Die DJ-Kicks-Compilations-Reihe des Berliner Labels !K7 feiert in diesem Jahr 25-Jähriges Bestehen.

Kein geringerer als Mr. Scruff führt die Ende März erscheinende Ausgabe an, auf dem wie gewohnt hochkarätige Produzenten der elektronischen Gemeinde zusammenkommen. Auch Andy Carthy selbst, wie der britische Produzent, DJ und Teehändler bürgerlich heißt, wird mit einem neuen und exklusiven Titel „Where Am I?“ vertreten sein.

Die Erstausgabe von DJ-Kicks wurde am 4. September 1995 unter Federführung von C. J. Bolland veröffentlicht. Mit der Zeit komponierten schon Künstler wie Kruder & Dorfmeister, Terranova, Nightmares on Wax, Four Tet, Maja Jane Coles, Seth Troxler, Marcel Dettmann oder zuletzt auch Kamaal Williams, eine Ausgabe der Compilation-Reihe.

Mr. Scruff ist ebenso lange im Geschäft wie die Compilation-Reihe selbst und kann neben sechs Alben auch auf mehrere Mixes und unzählige Singles zurückblicken. Seine Kollaborationen beschränken sich nicht nur auf die elektronischen Gefilde sondern reichen von Nu-Jazz inspirierten Produktionen bis hin zur Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rapper Tony D.

Die folgenden Ausgabe mit der beachtlichen Nummer 71 beinhaltet unter anderem Tracks von Laurel Aitken, Errorsmith, Sudan Archives, Alexander Robotnick oder Drymbago. Die volle Tracklist findet ihr unten. Als Besonderheit gibt es bei der Vinylausgabe ebenso ein eigens von Mr. Scruff illustriertes Cover.

„DJ-Kicks – Mr. Scruff” erscheint am 27. März als Doppel-LP, CD und Download bei !K7 Records. Hier könnt ihr die Ausgabe vorbestellen: https://k7.lnk.to/MrScruff



Tracklist:
1. Iona Fortune – Da You
2. Equiknoxx – The Link
3. Blackpocket Thankyou And Credits
4. Vernon Maytone – Old Pan Sound
5. Tiger – When (12” Mix)
6. DJ Nervoso – Kuia
7. Andreya Triana – Gold (Max Graef Remix)
8. Sudan Archives – Wake Up
9. Emilio Santiago – Bananeira
10. Rosa Maria – Samba Maneiro
11. Laurel Aitken – Sexy Boogie
12. Antibalas – Battle of the Species
13. Tony Allen – Gbedu B
14. Natural Self – The Sound
15. Dobie – Magenta
16. Errorsmith – My Party
17. Mr Scruff vs CyberPunkJazz – 3001: A Space Disco Remix
18. Ding Dong – Badman Forward Badman Pull Up
19. Fats CometDub Storm (Mr. Scruff Edit)
20. Paddy Steer – Loufoque
21. Andy Ash – Ease Yourself
22. Mr Scruff – Where Am I?
23. Max Graef – No 5
24. GMM/Alexander Robotnick – A Love Supreme (Extended)
25. Hashim – We’re Rocking the Planet
26. Zongamin – Nonstop
27. Bumcello – Frbom (Mr. Scruff Edit)
28. Archie Pelago – Brown Oxford
29. Seiji feat. Lyric L – Loose Lips
30. Snowboy And The Latin Section – Carga Tu Bateria
31. Drymbago – Chupacabra

Vorab gibt hier es als Vorgeschmack „A Space Disko Remix“:

Das könnte dich auch interessieren:
Peggy Gou – DJ-Kicks (!K7 Records)
Robert Hood – DJ-Kicks (!K7 Records)
Mr. Scruff – “Du musst heiß darauf sein, die Leute zu unterhalten.”