Symbolbild

Symbolbild


Ab dem 1. Januar 2018 dürfen in Kalifornien alle Personen über 21 Jahre bis zu einer Unze (ca. 28 Gramm) Cannabis kaufen und sogar bis zu sechs Hanf-Pflanzen besitzen. Manche warteten schon an Silvester vor den Shops aus Angst vor Cannabis-Engpässen.

Natürlich gibt es auch viele Gegner des neuen Gesetzes. Sie befürchten, das Gesetz könne dazu führen, dass sich vermehrt Leute unter Drogeneinfluss hinters Steuer setzen oder dass die Droge jungen Menschen nun einfacher zugänglich sei.

Vor gut einem Jahr wurde am Rande der US-Präsidentschaftswahlen über die „Proposition 64“, auch als „Adult Use of Marijuana Act“ bekannt, abgestimmt. Die kanadische Regierung will nun auch ein Gesetz für die Legalisierung von Marihuana einführen.

Troy Dayton, der CEO von Arcview, einer Firma, die den weltweiten Cannabis-Markt analysiert, prophezeit für die kommenden Jahre eine „krasse Preisfluktation“. Trotzdem sei der Nutzen des Gesetzes riesig. Es werden Milliarden von Dollar mit Cannabis verdient. Bereits im Jahr 1996 war Kalifornien der erste Bundesstaat der USA, der den Gebrauch von Marihuana zu medizinischen Zwecken legalisierte.

Momentan werden in den Vereinigten Staaten jährlich um die fünf Milliarden Dollar mit Marihuana umgesetzt, bis 2021 sollen es sogar über sechs Milliarden Dollar sein. Durch diesen „Adult Use“-Markt werden ab sofort also ca. eine Millarde Dollar an Staatseinnahmen durch Staats-, Kommunal- und Umsatzsteuer eingenommen. Außerdem wird durch das Gesetz eine Erleichterung der Justiz bewirkt. Was auch wiederum eine Menge Steuergelder einspart. Bei diesen Zahlen werden wohl auch viele andere Staaten einer Legalisierung positiv gegenüber stehen.

Doch die Bundesregierung klassifizert Marihuana immer noch neben Kokain und Heroin als verbotene Substanz ein und ist somit illegal. Mal sehen, wie lang Deutschland noch zur Einsicht braucht.

Das könnte dich auch interessieren:
5 Gründe, warum du rohe Cannabis-Samen essen solltest
Wird die Jamaika-Koalition Cannabis legalisieren
Gewächshaus voller Cannabis entdeckt
Endlich – der erste brauchbare Cannabis-Inhalator ist da