kanye west


 

Wer Kanye West kennt weiß, dass der Musiker ganz schön wählerisch und eigen ist. Das rückt seine Person oft in ein fragliches Licht, nicht zuletzt, weil er Unterstützer von Donald Trump ist. Nun gibt es wieder interessante Neuigkeiten. Kanye West sagt seine Teilnahme als Künstler beim Coachella ab, weil ihm das Bühnen-Setup nicht gefällt.

Jeder Januar bedeutet für Fans des riesigen Festivals aus der USA, dass das sagenhafte Line-Up veröffentlicht wird. Schon lange wurde darüber spekuliert, ob Superstar Kanye West teil der Headliner sein wird. Nun wurde bekannt: West gibt sich nicht mit einer regulären Stage zufrieden und auch die Verhandlungen über das Design verliefen nicht gerade erfolgreich. TMZ berichtete über den Streit und schrieb, dass Kanye sich weigert auf einer „normalen“ 60×40 Fuß großen Bühne aufzutreten, weil sie „künstlerisch einschränkend“ sei. Dazu muss allerdings gesagt sein, dass der Musiker auf Tour eine sich bewegende Riesen-Bühne zur Verfügung hatte. Die Veranstalter des Coachella machten den Zirkus um die Größe der Stage nicht mit und verneinten es diese extra für Kanye West zu ändern. Tja, wer nicht will, der hat schon.

Auf dem Video ist die Main Stage des vergangenen Jahres zu sehen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
DJ sucht hübsche Frauen als Coachella-Begleitung
Kim Kardashian ballert gerne
House-DJ David Morales beschuldigt Kanye West des Diebstahls