tankstelle-3_1489512299

Foto: Screenshot


Nach einer wohl ziemlich durchzechten Nacht spazierte gegen 05:15 Uhr ein nackter Mann in die Tankstelle am Berliner Holzmarkt. Er trug nichts, außer seinen rechten Schuh, an dem noch die restlichen Fetzen seiner Jeans hingen.

Als hätte er nicht mit seinen Auftritt im Adamskostüm schon genug Aufsehen erregt, benahm er sich unnötig aggressiv. Er rannte mit affenähnlichen Geräuschen durch die Regale, warf mit Lebensmitteln um sich und riss mit seinen Armen etliche Getränkeflaschen um, die dann zu Bruch gingen. Den Angestellten der Tankstelle scheuchte der Nackte durch den Laden. Dieser konnte sich in Sicherheit bringen und die Polizei alarmieren.

Fünf Polizeikräfte waren nötig, um den nackten Irren zu überwältigen. Er wurde in eine Klinik gebracht und mit Medikamenten ruhiggestellt. Offenbar hatte er nicht nur zu viel Alkohol getrunken, sondern auch Drogen (was genau, ist nicht bekannt) konsumiert.
Sein Ausweis, seine Geldbörse und seine Jacke wurden später im nahe gelegenen Club Kater Blau gefunden.
Der nackte Überfall geschah am 4. März, mittlerweile ist der 26-Jährige wieder aus der Klinik entlassen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Holzmarkt in Berlin feiert offizielle Eröffnung mit Open Air
Bester Club Berlins!?! Ein Leserbrief zum Kater Blau
Das Berliner Nachtleben: Diese Clubs, Bars, Kneipen sind ein Muss