Die Kölner Polizei warnt vor eine besonders gefährlichen Ecstasy-Pille mit hoher Wirkstoffkonzentration, die im Umlauf ist – eineinhalb Pillen können hier schon reichen, um sich eine tödlichen Gefahr auszusetzen. Letzten Mittwoche verstarb ein 17-Jähriger on in einem Krankenhaus in der Kölner Nachbarstadt Leverkusen, Mitarbeiter des LKA fanden bei ihm eine dieser Pillen, die doppelt so viel MDMA enthält wie herkömmliche XTC-Pillen.

Das zuständige Kommissariat hat die Ermittlungen zur Herkunft der Pillen aufgenommen, es handelt sich hierbei um eine zweifarbige Pille mit „Sprite“-Schriftzug.

 

Das könnte  dich auch interessieren:
Achtung – Wario ist die stärkste Pille des Jahres!
Starttermin veröffentlicht: erster Trailer zum „Breaking Bad“-Film auf Netflix

Quelle & Foto: Polizei Köln