bananenkisten_wikipedia

Kühltransporter mit Bananankisten (Symbolbild, Wikipedia)


Der Schmuggel von Kokain in Bananenkisten ist scheinbar ein hochprofitables Geschäft, liest man doch regelmäßig von Funden in irgendwelchen Supermärkten. Dieser Fund sprengt allerdings eindeutig den Rahmen. 14 Tonnen wurden in diesem Monat in Bananenlieferungen aus Kolumbien in Belgien und in den Niederlanden gefunden, allein 11 Tonnen aus der Region Urabá Antioquia. Die dortigen Behörden beobachten einen sprunghaften Anstieg des Drogenschmuggels in Bananenkisten.

Erst Ende September hat die kolumbianische Polizei ebenfalls in Urabá Antioquia sieben Tonnen Kokain auf einer Obstfarm sichergestellt, die für den US-amerikanischen Markt gedacht waren.
Ebenfalls gegen Ende September tauchten in diversen bayrischen Supermärkten gut 100 Kilogramm Kokain in Bananenkisten auf.

Das könnte dich auch interessieren:
Bayern: Kokain in Bananenkisten
Kokain im Wert von 40 Millionen Euro beschlagnahmt
Das ist der wohl edelste Marihuana-Laden der Welt

Studie – Menschen, die psychedelische Drogen nehmen sind weniger gewalttätig

Foto: Wikipedia