Kraftwerk gewinnen weiteren Grammy

Kraftwerk gewinnen weiteren Grammy


Zugegeben, die meisten Preisträger bei den Grammys – der wichtigste Musikpreis der Welt – interessieren uns nicht weiter. Bruno Mars hat in diesem Jahr abgeräumt und Kendrick Lamar. Aber für uns weitaus interessanter ist die Tatsache, dass die Elektronikpioniere aus Düsseldorf gestern einen Grammy gewonnen haben.

Das ist jetzt ihr zweiter Grammy, denn einen Preis für ihr Lebenswerk konnten Ralf Hütter und Co bereits entegen nehmen. Gestern, bei den 60. Grammy Awards, kam noch ein weiterer Grammy dazu. Ihr Album „3-D Der Katalog“ setzte sich in der Kategorie „Best Dance/Electronic Album“ gegen u.a. Bonobo („Migration“) und Odesza („A Moment Apart“) durch.

Eine Überraschung gab es in der zweiten für uns ganz interessanten Kategorie namens „Best Dance Recording“. Hier setzten sich LCD Soundsystem mit „Tonite“ gegen den Hit des vergangenen Jahres „Cola“ von CamelPhat & Elderbrook durch.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Kraftwerk’ler Karl Bartos veröffentlicht Biographie
Kraftwerk-Gründer über Social-Media-Nonsense
Kraftwerk gegen die Welt: Sample streit landet vor dem EU-Gerichtshof
Kraftwerk „3D – der Katalog“ – exklusive Kinovorstellungen
Ja, ich will – eine Hochzeit im Kraftwerk-Stil