Trotz aller Steine, die dem Jahr 2020 in den Weg gelegt wurden, durften wir uns über tolle Musik freuen. Vieles an neuer Musik wurde jedoch auch zurückgehalten. Das führt dazu, dass wir 2021 so viele tolle Releases wie noch nie haben dürften. Wir haben da mal etwas für euch zusammengestellt.

 

Chris Liebing
Sein zweites Album auf dem britischen Kultlabel Mute wird von Depeche-Mode-Entecker und Mute-Mastermind Daniel Miller produziert. Es soll im Sommer erscheinen. Hoffentlich dürfen wir es dann auch im Club- oder Festival-Kontext betanzen.

 

 

Kavinsky
Den Franzosen kennt man wohl nicht nur als Cineast wegen seines Soundtrack-Beitrages zu „Drive“. Nachdem Kavinsky die Tracklist des kommenden Albums bereits im August vergangenen Jahres veröffentlichte, kam lange Zeit nichts. Nun finden sich auf seiner Instagram-Seite keine Einträge außer: “New album coming soon”. Wir sind gespannt.


Solomun
Wohl kein Dance-Artist-Album wird so sehnsüchtig erwartet wie „Nobody Is Not Loved“ von Diynamic-Mastermind Solomun. Im Mai soll es endlich erscheinen. Die erste Single „Home“ war wochenlang auf Platz #1 bei Beatport.

Zedd
Das Warten auf „Z3“ wird mit etwas Glück dieses Jahr noch ein Ende haben. “Ich habe mich entschieden, das Album nach hinten zu verschieben, wenn die Dinge wieder normaler sind“, sagte Zedd. “Ich wollte wirklich, dass es 2020 Jahr herauskommt, aber ich habe das Album auf Stand-by gesetzt, weil ich während der Quarantäne einfach nicht die Inspiration verspürt habe, das bestmögliche Album zu machen.”

Westbam
Ursprünglich war “Famous Last Songs Vol. 1” für den Januar dieses Jahres angekündigt. Allerdings wurde es jetzt bis auf Mai verschoben. . Der Titel klingt nach einem Abschiedsalbum. „Ist es aber nicht”, erklärt Westbam. “Es heißt so, weil viele andere DJs meine Songs immer am Ende eines DJ-Sets spielen.” Mit dabei werden Jon Marsh von “The Beloved” (bekannt durch den 90er-Hit “Sweet Harmony”), Marian Gold von Alphaville (“Forever Young”), Dieter Meier von Yello und Inga Humpe (2raumwohnung) sein.

Porter Robinson
Der US-amerikanische Homie von Skrillex hat sein zweites Album fertig. „Nurture“ sollte zwar schon vergangenes Jahr erscheinen, aber aufgrund der Beschränkungen hat sich der Produzent und DJ aus North Carolina ein wenig Zeit gelassen. Für den Sommer 2021 ist es nun angekündigt und soll ein Masterpiece in Sachen Future House werden.

 

 

Scooter
Mit “FCK 2020” hat die Kombo um Fontmann HP Baxxter wohl die Hymne des letzten Jahres veröffentlicht. Das Album “God Save The Rave” sollte ursprünglich im Januar kommen, wird nun aber erst im Mai veröffentlicht. Was für ein Cover …

Das könnte dich auch interessieren:
12 legendäre Alben, die 2021 ihren 25. Geburtstag feiern
Ostgut Ton veröffentlicht Soundtrack von Underground-Pornofilm