Kult-Club auf Ibiza schließt nach 40 Jahren

Kult-Club auf Ibiza schließt nach 40 Jahren

Eine traurige Nachricht. Das legendäre Bora Bora auf Ibiza schließt zum 15. Oktober nach 40 Jahren ununterbrochenen Betriebs für immer. Der Beachclub war das erste Strandrestaurant mit Musik auf Ibiza. Bora Bora Ibiza umfasst einen Komplex von fast hundert Wohnungen mit Swimmingpool, einen Beach Club mit zweihundert Metern Strand, eine verglaste Diskothek sowie mehrere Geschäfte und Restaurants. Im Laufe seiner Geschichte wurde der Nachtclub in die Liste der hundert besten Clubs der Welt aufgenommen, und so bekannte DJs wie Marco Carola, Claptone, Erick Morillo, David Morales, Todd Terry und Danny Tenaglia haben hier gespielt.

Der Komplex mit den Wohnungen, Restaurants, Strandclubs, Geschäftslokalen und dem Club hat angekündigt, dass dies seine letzte Saison sein wird, hat aber noch nicht verraten, wie die Räumlichkeiten in der Sommersaison 2023 aussehen werden. “Die jetzigen Betreiber werden es am Ende der Saison bekannt geben”, heißt es in der Mitteilung des Nachtclubs, auch wenn sie sagen, dass “es sich um einen Raum handeln wird, der wie bisher der Qualitätsgastronomie und der Freizeitgestaltung tagsüber und nachts gewidmet ist, aber mit einem neuen Namen, einer tief greifenden Umgestaltung und zweifellos mit der Handschrift einer der wichtigsten Freizeit- und Gastronomiegruppen der Insel”.

“Die ganzheitliche Umgestaltung der Platja d’en Bossa hat vor einem Jahrzehnt begonnen, und der Bora Bora-Komplex, der sich seit 40 Jahren zu entwickeln weiß, um sich der Zeit anzupassen, schließt sich dieser Umgestaltung an, die darauf abzielt, die Gegend aufzuwerten und einen Qualitätstourismus anzuziehen, ohne dabei den Zauber Ibizas und das Wesen eines Ortes zu verlieren, an dem wir alle magische Momente erlebt haben”, kommentierte die Leitung des Bora Bora, ohne vorerst etwas anderes zu verraten.

Bora Bora wurde im Sommer 1982 eingeweiht und seit seiner Eröffnung bietet der Nachtclub “genau die Kombination, die die Besucher Ibizas suchen: Tage an unberührten Stränden mit kristallklarem Wasser, hochwertige Gastronomie und Partys, auf denen man barfuß am Sandstrand tanzen kann. Mit diesen Zutaten und der Anpassung an die Entwicklung der Zeit hat es weltweiten Ruhm und Anerkennung erlangt”, erinnert sich die Leitung des Resorts.

“Es gab keine VIP-Bereiche, keine Kabinen, keine Mobiltelefone. Und man konnte sich noch an den DJ wenden, um sich ein Lied zu wünschen”, erinnert sich Bora Bora Bora an eine Zeit, in der “Tangas, Oben-ohne und völlige Nacktheit am Strand in Mode waren und immer noch sind” und in der “die Ibizenker sich dem Besucher hingeben, sie geben alles. Die Insel war und ist ein multikultureller Ort, der ohne Barrieren und Vorurteile willkommen heißt”.

Wir sind gespannt, wie es weiter geht mit den Räumlichkeiten.

Quelle: Diario de Ibiza