Laibach_LukaKase web1


Die slowenische Band Laibach lässt ihr letztjährig erschienenes Album „Spectre“ remixen. Am 27. März erscheint „Spectre Digital Deluxe“ mit fünf Bonustracks und Neuinterpretationen von Torul, Marcel Dettmann, Alex Smoke, Gramatik, Function, iTurk und Konstantin Sibold. Wer nur die Remixe haben möchte, kann sie als Auskopplung unter dem Namen „Spectremix“ auch einzeln erwerben.

Neben dem Remix-Projekt ist die Band aber auch selbst fleißig am arbeiten. Nachdem sie schon für den ersten Teil von „Iron Sky“ den Soundtrack schrieb, sitzen Milan Fras, Ivan Novak, Mina Špiler, Janez Gabrič, Luka Jamnik und Sašo Vollmaier nun am Score für „Iron Sky: The Coming Race“.

„Spectre Digital Deluxe“ und „Spectremix“ erscheinen am 27.03. auf Mute / Goodtogo.

Tracklist:Laibach_SpectreRemix
Spectre
01 The Whistleblowers
02 No History
03 Eat Liver!
04 Americana
05 We Are Millions And Millions Are One
06 Eurovision
07 Walk With Me
08 Bossanova
09 Resistance Is Futile
10 Koran

Bonustracks
01 The Parade
02 Love On The Beat
03 Just Say No!
04 See That My Grave Is Kept Clean
05 Love On The Beat – Live (Edit) – Recorded at the Tate Modern

Spectremix
01 Eurovision (Torul Remix)
02 The Whistleblowers (Marcel Dettmann Remix)
03 The Whistleblowers (Diamond Version Remix)
04 Koran (Alex Smoke Remix)
05 Eat Liver! (Gramatik Remix)
06 Resistance Is Futile (Function Remix)
07 Koran (iTurk Remix)
08 We Are Millions and Millions Are One (Konstantin Sibold Remix)
09 Eurovision (Marcel Dettmann Remix)

Das könnte dich auch interessieren:
Squarepusher verschenkt einen Track aus seinem neuen Album „Damogen Furies“
Paul Dixon alias Fyfe hat alles unter Kontrolle
www.laibach.org

Fotocredit: Luka Kase