dessous_langenberg

Langenberg – Central Heated House (Dessous Recordings)


Max Heesen alias Langenberg kann mit Veröffentlichungen auf Labels wie Ovum, Mule Electronic, Drumpoet Community oder Dessous Recordings bereits auf eine weit mehr als respektable Release-Vita zurückblicken. Auf letzterem Imprint liefert der Essener nun sein Debut-Album “Central Heated House“. Faust aufs Auge könnte man sagen. Langenbergs deepe Grundausrichtung bestimmt die 9 Tracks und lässt entspanntes Durchhören zu, ohne dabei die Clubtauglichkeit zu vernachlässigen. Verspielten Nummern wie “Jade“ oder “I’ll Be Late“ stehen dem angefunkten “Dreamliner“ oder den zeitlos souligen “Shadows“ (feat. Blakkat) gegenüber. Hier hat alles Substanz. Mit “Never Worry“ ist außerdem ein massives Clubtool vorhanden, was sich stetig-treibend aufbaut und mit dem sich auch ein Peaktime-Set sicher vortrefflich starten ließe. Ein absolut gelungenes Debüt! 8/10 MX