ALNCD35_Square1500px


Die aktuelle LNT-Ausgabe nimmt sich aus wie ein Gang durch den elterlichen Plattenschrank der Jungs, die erst seit einigen Jahren zusammen arbeiten. Da stellt sich die gesamte Bandbreite der Musikgeschichte von 50/60ern über Hip Hop bis hin zu Dance dar. Ein paar Beispiele gefällig: Leo Kottke startet mit country Blues, Bob James vollführt 70er Hip Hop based Broken Hammond Beats um eine seltene “Inner City Blues“ Version von James Last! zu münden – welch ein Hammer! 60er Soul-Rock mit Seals & Crofts, das wunderbar an alte Zeiten erinnert, ebenso wie das Simon & Garfunkel like “Surf’s Up“ von den Beach Boys. Dann ein harter Schwenk auf Primal Scream und Massive Attack, um sogleich mit Outkast in harter trippender Beatrhythmik weiter zu machen. Highlight mit Timmy Thomas, der “Why Can’t We Live Together“ interpretiert. Es folgt die Danceschiene mit Roy Davis JNR, der Krautrock von Canned Heat und eine sechsminütige Version von Django Django selbst, die wie Pink Floyd auf Beatles klingen. Der Kracher dieser Compilation ist jedoch die gesprochene “Flat Of Angles Pt.4“ Geschichte durch Schauspielersuperstar Benedect Cumberbatch. Eine tolle Zusammenstellung, die kaum Füllmaterial aufweist und restlos überzeugt. 9/10 Cars10.Becker.