schluss

Leserbrief zum Thema Sell-Out / Ausverkauf / Verrat der Szene


Wir haben viele mitdenkende Leser. Das hilft uns nicht nur sehr oft, das erdet uns auch. Wir sind kritikfähig und nehmen es zur Kenntnis, wenn wir es mit der Ironie übertreiben. Allerdings gibt es des Öfteren Kommentare / Leserbriefe von euch, bei denen wir uns nicht sicher sind, ob ihr es uns ‘Ironie-technisch’ mit gleicher Münze heimzahlen wollt, oder ob ihr es Ernst meint. Wie in diesem Fall, als sich unser Leser Matthias B. über das Kappa Futur Festival und Nina Kraviz aufgeregt hat.

Hier sein ‘Leserbrief zum Thema Sell-Out / Ausverkauf / Verrat der Szene im O-Ton:
“Nina Kraviz – auch raus.
Nur noch Kommerzhuren auf Konsumentenfestivals.
Ich kann gar nicht so viel essen wie wie kotzen möchte, wenn ich diese ahnungslosen Massen sehe, die null Bezug zur Musik haben.
Scheiß Festivaltouris! – Scheiß Tourifestivals!
Was hat ein beschissener Sportklamottenhersteller mit der Szene zu schaffen? Richtig, absolut nichts!
Alle Musiker, die sich für diese gewinnorientierten Veranstaltungen prostituieren sind Verräter an denen, die einst ihren Aufsieg in der antikommerziellen Szene ermöglichten.
Und sie zerstören sukzessiv ihre Ursprungsszene.
Kapitalismushuren!”

Wie ist eure Meinung dazu? Haben wir zu viele gesponserte Festivals? Geht unsere Szene den Bach runter?

 

Das wird euch auch interessieren:
Techno ist tot!
15 Sätze, die ein Raver niemals sagen würde
Sprüche, die man dem Barpersonal ersparen sollte
DJ-Namen, die immer falsch ausgesprochen werden
15 Festivals, die ihr in 2016 besuchen solltet