MICS1


Monaco wird in der Regel mit teuren Autos, edlen Jachten und luxuriösen Casinos verbunden. Vom 6. November bis zum 8. November hingegen stand die Stadt ganz im Zeichen der elektronischen Musik, denn die Monaco International Clubbing Show war im Fürstentum. Mit über 116 Herstellern und fast 11.000 Besuchern aus 32 verschiedenen Ländern zeichnete sich ein positiver Trend für das Event ab. Laut eigener Aussage waren dies 10% mehr Besucher als im Vorjahr.

Die MICS bot alles, was man von einer Gastronomen- und Musikmesse erwartet, es gab viele Stände von Herstellern, Shows, Konferenzen, Diskussionen und die Verleihung des NRJ DJ Awards. Über die Relevanz der Awards wird sicherlich jeder seine eigene Meinung haben, der Fokus auf die französische Szene ist deutlich. Hier sind die Gewinner aufgelistet:

Best French male DJ of the year: David Guetta
Best international male DJ of the year: Avicii
International discovery of the year: Showtek
Best female DJ of the year: DJ Oriska
Best live performance of the year: Tiësto
Best club hit of the year (in partnership with DJ Buzz): Showtek – Cannonball
Best dance /electro album of the year: WILL.I.AM – #WILL POWER
Best French nightclub of the year: Le VIP Room a St. Tropez

www.mics.mc