Quelle: The Cause – Facebook


 

Das Clubsterben hat eine weitere Location in Mitleidenschaft gezogen. Der beliebte Londoner Club The Cause muss zum Ende des Jahres für immer schließen. Damit verliert die englische Hauptstadt einen weiteren Veranstaltungsort für elektronische Musik.

Bekannt wurde das Tottenhamer The Cause im April 2018, als die Location erstmals seine Pforten öffnete. Hintergedanke war es für Kooperationspartner und Vereine, die sich für mentale Gesundheit einsetzen, Geld zu sammeln. Und tatsächlich ist der Plan der Veranstalter aufgegangen. Innerhalb 17 Monate sammelten die Organisatoren 50.000 GBP. Gerade einmal die Hälfte dieses Geldes war das angesetzte Ziel. Hut ab.

Neben wöchentlichen Partys mit lokalen DJs gibt es in der Location außerdem DJ-Lessons. Doch das The Cause sollte anfangs nur ein temporäres Projekt sein. Ursprünglich sollte im April diesen Jahres bereits Ende sein. Aufgrund des großen Erfolges wurde der Mietvertrag allerdings verlängert.

Nun kam die ernüchternde Nachricht: Zum 01. Januar 2020 muss der Veranstaltungsort geräumt werden. Der Mietvertrag wird nicht ein weiteres Mal verlängert. Damit schließt sich das erste Kapitel des The Cause in London. Berichten zufolge soll aber eine neue Location für viele weitere Kapitel gefunden werden. Bis dahin gibt es allerdings noch das gewöhnliche Programm mit Künstlern wie Batu, Jennifer Cardini, Maurice Fulton, Avalon Emerson, Joy Orbison, Ben Sims, Alienata und Lil‘ Louis.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Bekannter Schwulenclub „XXL“ muss schließen
Pariser Nachtclub Concrete schließt
Italienischer Kultclub muss seine Pforten schließen