madpac
Das Compost-Debüt des Esten Madis Pähno aka Madpac. „Angry Nerds“ klingt eigentlich viel entspannter, als der Titel es erahnen lässt. Eine wohl temperierter Housetune, der sich ganz sachte auf dem Weg macht, dabei genüsslich klim- pert und schwebt und damit fast schon handstreichartig und deep der Dancefloor geen- tert wird. Remix #1 liefert sein Landsmann Microphunk ab, der sich hier minimalistischer der Sache annähert, aber sich dann auch mit einsetzender Hi-Hat den crispy-sonnigen Dingen des Lebens zuwendet. Remix #2 ist aber bei aller Güte, die beide anderen Tracks defini- tiv besitzen, der Gewinner der Platte. Philipp Stoya, Mitglied der Compost-Crew, liefert hier ein wahres Brett ab. Deep, elegant, aber mit einer ordent- lichen Portion Detroit, ein Trip in die Peaktime. Hände in die Höhe, Augen zu und Melodie mitsummen. 9 dr.nacht