Bildschirmfoto 2016-04-29 um 10.45.54
Der New Yorker DJ und Produzent debütiert auf Poker Flat, nachdem er in den letzten Jahren vor allem auf Ovum und BPitch Control aktiv war. Los geht es mit „Thirsty Crow“, einem elegantem Hybrid aus House und Techno, sehr minimal gehalten, percussiv und ansteckend. Weiter geht es mit dem Titeltrack, der sich deep durch den Wald schaufelt, dabei etwas Acid nascht und hypnotische Sewunzen verbreitet. Schließlich kommt noch „Complexity“, das mit einem klassischen House-Vibe ausgestattet ist und schmissige Leftfield-Sounds in den Äther schickt. Nice, nice. 8/10 Acid Hasselhoff