Marc Houle


Marc Houle gehört schon zu den Techno-Veteranen der Szene. Der in Berlin ansässige Kanadier – aufgewachsen in der Stadt Windsor, die am Detroit River gegenüber der gleichnamigen Stadt liegt – hat schon unzählige Tracks und Alben auf Labels wie M_nus oder Items & Things, das er zusammen Magda und Troy Pierce führt. Mit der EP „Unserious“ debütiert er nun auf dem Kölner Imprint Trapez.

 

G-Man – Quo Vadis (1999, i220)
Ich habe den Track das erste Mal in einem Mix von Richie Hawtin gehört. Damals hat er mich wirklich umgehauen. Die Einfachheit der Harmonie und der hervorragende Groove machten ihn zu einem meiner Lieblingstracks – damals wie heute.

 

Steve Poindexter – Computer Madness (2004, Square Roots)
Ich war mit Magda auf irgendeinem Rave in Ohio als sie diesen Track gespielt hat. Ich verfolge nie so richtig, welcher Track gerade läuft, aber diese Square-Wave-Sequenz hat mich total umgehauen. „Computer Madness“ könnte mittlerweile der Track sein, den ich am meisten gespielt habe. Wie cool ist es bitteschön, wenn zwischendurch der Synth aussetzt und die Billig-Drum-Machine einfach weiterläuft? Sehr cool.

 

Cajmere – Percolator (1992, Cajual Records)
Dieser Song steckt in meinem Kopf fest, seit ich ihn zum ersten Mal gehört habe. So ein gut ausbalancierter und genialer Track – aufs Nötigste beschränkt. Ich erwähne ihn immer, wenn ich darüber spreche, dass Techno auch Spaß machen muss und groovig sein sollte. Der Junge ist definitiv mein Lieblingsproduzent.

 

Plastikman – Plastique (1993, Plus 8 Records)
Die 32tel-Noten sind es für mich. Sobald man sie hört, weiß man, was kommt. Schöner Acid-Sound, ohne zu zart und zerbrechlich zu sein. Und so eine schöne, sanfte Progression mit Elementen, die über den gesamten Track hinzugefügt werden, ohne dass es zu sehr überladen wirkt.

 

Paperclip People – Throw (1994, Planet E)
Das ist die Definition von Groove. Toller Aufbau mit einem verrückten Carl-Craig-Vocal. Der Track hat die Akkorde und die Background-Strings, die den Detroit-Sound wirklich definieren. Meisterwerk.


 

Das könnte dich auch interessieren:
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90ern begleiten 
Einzelkind präsentiert 5 Techno-Klassiker
Westbam präsentiert 5 Essential-Tracks
Ian Pooley präsentiert 4 House-Klassiker
Phil Fuldner präsentiert House-Klassiker
Timo Maas präsentiert Techno-Klassiker
Interview: Marc Houle – Sound-Trilogie 

www.soundcloud.com/marchoule