Bildschirmfoto 2019-03-10 um 16.40.02


Der Berliner Marco Resmann haut eine neue EP auf den Markt, welche direkt mit dem Titeltrack „Other Days“ startet und starken Tech-House präsentiert. Das Zusammenspiel zwischen der groovigen Bassline, dem treibende Rhythmus, den sehr gelungenen Synthiepassagen und Vocals machen ihn zu einem starken Opener oder Transitiontrack, der das Feuer keineswegs erlöschen lässt. „Repro“ kommt mit einer weitaus dreckigeren Bassline daher und schafft es mit seiner hypnotischen Melodie das Euphorielevel hoch zu halten. Tech-House- und Acidelemente paaren sich zu einem sehr stabilen Track. „Searching“ rundet die EP ab und zeigt nochmal deutlich, dass Resmann weiß, was er da tut. Deepe Elemente treffen auf eine sirenenartige Melodie, die Kick treibt nach vorn und die Percussions machen das Genre sehr greifbar – laidback Tech-House aus dem Herzen Berlins. Man fühlt sich wie im Kater Blau um 7 Uhr morgens und das ist auch sehr gut so! 8/10 Harry