Bildschirmfoto 2014-10-13 um 19.00.56
Zusammen mit Gez Varley gründete Mark Bell Ende der 80er Jahre die legendäre Formation LFO. Ihre gleichnamige Debütsingle „LFO“ (1990) war die Katalognummer 005 auf Warp Records, ein Jahr später folgte dort auch das gefeierte Debütalbum „Frequencies“. 1996 verlies Varley LFO, Bell machte allein weiter und produzierte auch insgesamt sieben Alben von Björk. Heute wurde bekannt, das Mark Bell bereits letzte Woche aufgrund von Komplikationen nach einer Operation gestorben ist, eine entsprechende Mitteilung findet sich auf der Seite von Warp Records:


It’s with great sadness that we announce the untimely passing of Mark Bell of LFO who died last week from complications after an operation. Mark’s family & friends request privacy at this difficult time.

Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.

Bildschirmfoto 2014-10-13 um 19.07.20