Native Instruments hat seine Maschine-Sparte erweitert und ein neues Standalone-Production-&-Performance-Instrument vorgestellt, das gleichzeitig die neue Version der Groove Box bildet: die Maschine+.

Die Maschine+ ist alles in einem: Sampler, Drum-Machine und Synth – ein echtes Kraftpaket für Studio und Bühne, das gänzlich ohne den Einsatz eines Computers auskommt. Wer seine kreativen Arbeiten in eine DAW übertragen möchte, der kann dies im Handumdrehen mittels der Maschine-Software tun.

Das neue NI-Flaggschiff bietet nicht nur den klassischen Groove-Box-Workflow, sondern auch die Maschine+ Selection, bestehend aus neun Instrumenten, 35 Effekten, sieben Expansions und tausenden Sounds. Hier erhaltet ihr einen Überblick über die Selection.

Ein neues Feature, das die Maschine+ bereithält, ist die Erstellung von Clips, womit sich die Ideen des Nutzers in Form von Übergängen, Pattern-Variationen oder MIDI-Recordings noch individueller arrangieren lassen.

Erwähnenswert sind außerdem die großen Displays, ein eigener Speicher und der SD-Kartenslot.

Für die nötige Kompatibilität sorgen die zahlreichen Anschlüsse und die WiFi-Funktion.

Die Maschine+ von Native Instruments wird ab Anfang Oktober zu einem Preis von 1259 Euro verfügbar sein. Auf der Homepage von Native Instruments erhaltet ihr weitere Infos und könnt Maschine+ vorbestellen.

Spezifikationen:
– Quad-Core-Prozessor
– 4 GB Dual Channel DDR3L RAM
– interneter 32 GB Flash-Speicher
– 2x Color-Display (480 x 272)
– 64 GB SD-Card (im Paket enthalten)
– WiFi
– 44,1 kHz/32Bit Audiointerface mit zwei TRS-Line-Ein-und -Ausgängen, Miniklinke-Mikrofoneingang, Kopfhöreranschluss, MIDI In/Out, Fußschalter
– 2x USB-Port für MIDI-Controller und externe Festplatten

 

Das könnte dich auch interessieren:
Native Instruments – Neues Samplepack von Acts wie Sia, Junkie XL, Laurel Halo
Traktor steht vor derm Verkauf – Allen & Heath in der Pole Position?
Das ist der neue Pioneer CDJ-3000