In der französischen Stadt Le Havre hat der Zoll mehr als eine Tonne Kokain beschlagnahmt. Die Drogen waren in einer Lieferung von Palmherzen aus Ecuador entdeckt worden. Es war der bisher größte Kokainfund in Frankreich im Jahr 2019.

Insgesamt wurden 1.066,5 Kilogramm der Droge zwischen den Palmherzen in 15 Ballen Tüchern gefunden. Palmherzen sind ein Gemüse, das aus Palmen gewonnen wird. Der Fund wurde als „außergewöhnlich“ bezeichnet und soll mehr als 74 Millionen Euro wert sein.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 12,2 Tonnen Kokain von den Zollbehörden in Frankreich sichergestellt. Ebenfalls in Le Havre wurde vor gut einem Jahr 752 Kilogramm des weißen Goldes entdeckt.

Das könnte dich auch interessieren:
Segelboot mit rund 5,5 Tonnen Haschisch gestoppt
1,4 Millionen Ecstasy-Pillen in der Türkei beschlagnahmt
Schiffscontainer mit knapp fünf Tonnen Kokain entdeckt
Kokain im Wert von 350 Millionen Euro sichergestellt