electric brixton

Quelle: Electric Brixton – Facebook


 

Unschöne Nachrichten gehen derzeit durch die Medien. In der Eventhalle Electric Brixton in London gab es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Messerstecherei. Die Location ist unter anderem bekannt dafür auch elektronische Acts ins Haus zu holen.

Es ist die Nacht des 12. März, als das Konzert von Roddy Ricch, Rapper aus Los Angeles, unterbrochen werden musste. Grund dafür war ein Täter, der gegen halb elf mit einem Messer auf drei etwa 20-jährige einstach. Die Opfer wurden sofort ins Krankenhaus gebracht und versorgt, die Verletzungen sind glücklicherweise nicht lebensgefährlich. Das Gebäude wurde geräumt, sodass die Polizei ihre Ermittlungen aufnehmen konnten. Wie auf Videos zu sehen ist, gab es auch während der Evakuierung weitere kleine Raufereien.

 

Roddy Ricch, der seinen Auftritt sofort unterbrach, twitterte anschließend über den Vorfall: „I’m sorry to my UK-Fans, but because oft he incident they are trying to ban me from ever coming back to London.“ Somit scheint es, als sei das Motiv des Täters durch den Rapper oder seine Musik entstanden.

 

 

 

Das könnte euch auch interessieren:
Wird künstliche Intelligenz bald auch unsere Musik übernehmen?
Gedenkfeier für Keith Flint – Raven für psychische Gesundheit
„Her Damit“-Gründerin wird der Erpressung und Nichtbezahlung beschuldigt