Foto: Facebook

Foto: Facebook


Dem griechischen Produzenten, DJ und Labelinhaber Mihalis Safras wird vorgeworfen, Material von mehreren Produzenten kopiert zu haben. Dies führte zu einem riesigen Plagiatsskandal. Nun nahm er Stellung zu dem Thema.

In dieser Woche postete der britische Produzent Tennan ein Video auf Facebook, das einige Tracks zeigt, die Safras eindeutig gestohlen haben soll. In einem weiteren Post beschrieb Tennan, wie Safras vorgeht, um die Teile von Tracks zu stehlen, die er dann in seine eigenen Produktionen einbaut. Man muss dazu wissen, dass Safras Mitinhaber des Labels Material Series ist.

Nachdem Tennan seinen Post gemacht hat, meldeten sich eine Reihe anderer Producer zu Wort, dass Safras bei ihnen dasselbe gemacht hätte. Unter ihnen auch der spanische Produzent German Brigante. Er sprach mit Change-Underground, um seine Erfahrungen mit Safras und Material Series zu schildern:

„Als ich begann Musik zu veröffentlichen, war Material eines meiner ersten Labels. Jedes Mal, wenn ich einen Track releaste, fragte mich Mihalis nach den Stems. Auf die Frage weshalb, meinte er nur, dass Beatport sie benötige. Ich war zu der Zeit so naiv und wollte einfach nur Musik veröffentlichen. Deshalb machte ich den Fehler und glaubte ihm. Es gab keinen Zweifel, dass dies nicht unabsichtlich passierte. Es passierte viele Male, aber jetzt habe ich den Beweis. Ich habe vor Kurzem gesehen, dass Safras Ibiza Best Producer Award gewonnen hat. Das ergibt für mich keinen Sinn.“

„Ich habe Mihalis kontaktiert, der das natürlich abstritt. Er versuchte mich zu überzeugen, dass er alles selbst gemacht hat, aber ich kenne meine eigenen Beats. Deshalb war ich davon überzeugt, dass es stimmte. Er versicherte mir, dass er die Beats entferne und hat das auch getan. Aber wenn es wirklich seine Tracks sind, warum sollte er sie dann im Nachhinein ändern oder einfach den Beweis erbringen? Ich wollte eigentlich einen weiteren Track auf Material veröffentlichen. Ich sagte ihm, dass ich ihn auf meinem Label veröffentliche und entschied nicht weiter darauf einzugehen.“

Nachdem immer mehr Vorwürfe aufkamen, nahm Safras nun auf den sozialen Medien Stellung. Er entschuldigte sich und wollte die Situation klären. Neben der Entschuldigung nannte er den Skandal eine „Social Media Trolling Kampagne“, aber gab auch zu, dass einige Vorwürfe der Wahrheit entsprechen.  Aber seht selbst.

Hier das Statement:

Nun ist unklar, wie weit diese Vorgänge zurückgehen, aber German Brigante sagte, dass das mindestens seit vier Jahren der Fall sei. Im Jahre 2015 wurde Safras von Traxsource zum Best Tech House Artist des Jahres benannt.

Das könnte dich auch interessieren:
Get Physical-Act German Brigante bezichtigt Mihalis Safras des Diebstahls
Mihalis Safras (Truesoul) – DJ-Charts Februar 2017
Armin Van Buuren antwortet auf Vorwürfe von Underground Resistance