META021


Und noch eine Überraschung aus dem Hause Metalheadz. Mikal haut drei unglaubliche Tracks mit Hang zur Abstraktion raus, die einfach in keinem Plattencase fehlen dürfen. „Where They At“ kommt dubbig und vertrackt daher, legt mit den obligatorischen Ragga-Samples und düsterer Sound-Auswahl aber jeden Club in Schutt und Asche. Für „The Chosen“ hat sich Mikal Nymfo als Sparringspartner ins Studio geholt. Der Track selbst rollt locker und reduziert, während die düstere Bassline dafür sorgt, dass hier keine Gefangenen gemacht werden. „Control Of People“, eine Kooperation von Mikal und Riot, kommt wieder etwas dubbiger mit gestoppten Beats, wahnwitzigen Samples und walzender Bassline daher und macht das Release zu einer runden Sache. Viel kreativer, detailfreudiger und abwechslungsreicher kann Drumandbass kaum sein. 10/10, feindsoul.