In Kooperation mit Airbnb machen wir einen Städtetrip in die „Goldene Stadt“ Prag, Hauptstadt Tschechiens im Herzen Europas. Wir präsentieren euch Tipps und Empfehlungen von Lucca, die seit vielen Jahren eine wichtige Rolle in der tschechischen Technoszene spielt, und liefern gleich die passenden Unterkünfte und Entdeckungen auf Airbnb mit.

Dein Lieblingsclub?

Ich habe nicht nur einen Lieblingsclub. ich mag das Roxy, das Storm, den Sasazu Club und den Epic Club.

Dein Lieblingsrestaurant?

Uhhh, das gleiche Problem, ich mag nicht nur eins. Wie beispielsweise das Sasazu Restaurant, das zum gleichnamigen Club gehört. Und es gibt so viele italienische Restaurants wie das Al Mulino, das in der Nähe meiner Wohnung ist, in einem Vorort von Prag.

Was macht Prag so besonders?

Ich denke, das liegt vor allem an der Altstadt mit ihren Gebäuden und Denkmälern aus dem 14. Jahrhundert.

Warum lebt es sich dort so gut?

Das ist schwer zu beantworten. Prag ist das Herz Europas, ein historischer Ort, mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und vielen kulturellen Veranstaltungen das ganze Jahr über.

Was sollte ich als Tourist auf jeden Fall besichtigen?

Auf jeden Fall alle wichtigen historischen Gebäude, die historische Innenstadt, die Karlsbrücke, die Prager Burg, das Nationalmuseum, die Altstädter Astronomische Uhr, die John-Lennon-Mauer, das jüdische Viertel, das Kloster Strahov, den Petrin-Aussichtsturm – um nur einige zu nennen.

Was ist die beste Art, Prag zu entdecken?

Zu Fuß, mit der U-Bahn und mit der Straßenbahn.

Dein Geheimtipp?

Besucht das „Tanzende Haus“.

Erzähl uns was über die Clubszene in Prag? Spielst du regelmäßig in einem Club?

Ich spiele oft im Storm. Und am 6. und 7. September werde ich neben Carl Cox im Sasazu Club spielen, zwei Gigs spielt er hier. Das wird großartig, denn er hat sechs Jahre lang nicht mehr in Tschechien aufgelegt.

Gibt es Tracks, die du besonders mit Prag verbindest?

Ich habe in der Vergangenheit viele Tracks von Layo & Bushwacka gespielt und gehört. Dieser pure TechHouse war der Sound des Roxy Clubs. Oder die alten Tracks „Loops Of Infinity“ und „Age of Love“. Wir tanzen dazu im Prager Club Radost, als hier gegen Ende des 20. Jahrhunderts die elektronische Musik ihren großen Aufschwung begann.

 

Seid ihr neugierig geworden? Dann nehmt den nächsten Zug oder Flieger und geht auf Entdeckungstour durch Prag. Mit Airbnb habt ihr außerdem die Möglichkeit, abseits der üblichen Touristenpfade die Stadt zu erkunden, ganz in das lokale Leben einzutauchen und die goldene Stadt von einer anderen und authentischen Seite zu erleben. Zwei Unterkünfte und eine Entdeckung, die euch Prag etwas näher bringen werden, möchten wir euch hier vorstellen:

Loft, 181 EUR pro Nacht
Ein stilvoll eingerichtetes Loft in der fünften Etage in der Nähe der Innenstadt. In der großzügig geschnittenen Wohnung können bis zu zehn Personen in vier Schlafzimmern übernachten. Mit der Straßenbahn oder dem Bus seid ihr in nur sieben Minuten im historischen Zentrum, wo sich auch die Altstädter Astronomische Uhr und die beiden Clubs Roxy und Epic befinden. In Fußweite befindet sich der wunderschöne Havlíček Park, der mit Springbrunnen, einer Weinstube, dem Pavillon Grébovka und einem einzigartigen Blick über die Stadt lockt.
www.airbnb.de/rooms/1962267

Apartment, 116 EUR pro Nacht
Ideal für einen Pärchenurlaub ist dieses Apartment mit einem Schlafzimmer für zwei Gäste. Wunderschön eingerichtet und dank der großen Fenster mit einer tollen Aussicht auf Prag. Der Storm Club ist nur 900 Meter entfernt und in der Nachbarschaft gibt es Bistros, Coffeeshops und Kneipen. Ins Zentrum müsst ihr nur wenige Stationen mit der Straßenbahn fahren oder ihr packt euch etwas Entdeckerdrang ein und geht die gut zweieinhalb Kilometer zu Fuß.
www.airbnb.de/rooms/plus/2218976

Dinnerparty mit Ladislav, 69 EUR pro Person
Wenn ihr mal abseits von Szenerestaurants und -cafés speisen möchtet, dann seid ihr mit dieser Entdeckung sehr gut bedient. Der 24-jährige Ladislav lädt zu sich nach Hause ein – 30 Minuten Fußweg südlich der Altstadt und in der Nähe der Moldau – und bietet euch ein opulentes 10-Gänge-Menü. Der erfahrene und kreative Koch – er hat schon in Sterne-Restaurants gearbeitet – serviert Gerichte, die auf traditionellen Zutaten und Aromen basieren.
www.airbnb.de/experiences/129671 

 

 

www.visitprague.cz/de
www.facebook.com/djlucca.official

Foto Prag: Pixabay/Skitterphoto
Fotos Unterkünfte & Entdeckung: Airbnb