Credits: Anthony O’Neil


„Electronic“. So lautet der schlichte Name der Club-Kultur-Ausstellung, die 2020 im West London Design Museum stattfinden wird. Das Programm hingegen ist alles andere als schlicht.

Die Ausstellung wird nicht nur die hypnotische Welt der elektronischen Musik erforschen, sondern auch den globalen Einfluss der Underground-Szene und des Mainstreams beleuchten. Electronic taucht in die Welt der sagenumwobensten Orte der elektronischen Musik ein, von Chicago und Detroit bis nach Berlin und Großbritannien.

Selbstverständlich kommen die Besucher auch auf audiovisueller Ebene voll auf ihre Kosten. Neben den Performances von Ellen Allien, Jeff Mills und Jean-Michel Jarre wird es eine Kraftwerk-inspirierte 3D-Installation geben, die durch einen Soundtrack des legendären DJs und Produzenten Laurent Garnier begleitet wird. Wer selber musikalisch aktiv werden will, der kann am BBC Radiophonic Workshop teilnehmen.

Die Ausstellung „Electronic“ findet vom 1. April bis zum 26. Juli im West London Design Museum statt. Die Tickets, die ab dem 20. November erhältlich sind, könnt ihr hier erwerben.

Beitragsbild: Anthony O’Neil

Das könnte dich auch interessieren:
Gehört Techno ins Museum?
MUMA-Konferenz in Dortmund mit Clubnacht im Tresor.West