Die Street Parade ist nicht nur der letzte verbliebene Technoumzug Europas, auch wird sie schon seit ihrem Start 1992 dank der einzigartigen Strecke entlang des Zürichsee als die schönste Parade weltweit gehandelt. Das friedliche Fest lockt Jahr für Jahr viele Hundertausend Besucher in die Schweizer Metropole und propagiert das einst für die Szene stehende „Love, Peace & Unity“ wie keine andere Veranstaltung. Unter dem Motto „Follow Your Heart“ wird am 11. August wieder im Schatten der Trucks und vor diversen Bühnen in den Straßen der Stadt getanzt, ehe am Abend zahlreiche Locations großartigen Feiereien ihre Pforten öffnen.


Auch die Macher der Berliner Labels mobilee und Highgrade sind an diesem Tag in Zürich vor Ort, hosten zum einen die „Berlin meets Zürich“-Stage und nehmen zum anderen am Abend mit der Alten Kaserne und dem angrenzenden Walcheturm zwei der tollsten Off-Locations der Stadt in Beschlag. „Wir kommen beide aus Berlin, sind ähnlich aufgestellt und seit Jahren befreundet. Wir wollten die Synergien nutzen und haben bereits am 30.04. gemeinsam in Berliner Stattbad die erste Jam-Session veranstaltet. Das hat gut funktioniert und musikalisch gepasst. Da hat sich ein weiteres Event einfach angeboten. Die Streetparade ist immer ein reizvolles Thema, weil dort viele Musikfreunde zusammen kommen und die Stimmung ausgelassen ist. Es macht einfach Sinn, sich auf solch einem Event als Label zu präsentieren, statt nur die Künstler auf verschiedene Partys zu verbuchen. So macht es doch viel mehr Spaß“, erklärt mobilee-Macherin Anja Schneider im Interview mit FAZE die Entscheidung pro Zürich. Sie feiert dann auch gleich ihre Street Parade-Premiere und freut sich auf das Event, von dem all ihre Freunde schon so lange schwärmen. Ihr persönliches Highlight des Abends steht bereits fest: „Natürlich kann ich jetzt die Deko und die Visuals etc. auf unserer Party erwähnen, aber das Tollste bei den Label-Showcases ist einfach immer, dass wir alle zusammen sind. Da ist man ganz anders motiviert, und das überträgt sich immer auch auf die Gäste.“ Eine solche Eventpremiere muss natürlich gebührend vorbereitet werden, und da hat Anja für sich selbst schon eine ganz konkrete Idee: „Ich werde viel Schweizer Schokolade essen und besuche natürlich auch die Parade selbst. Ich werde alle meine Künstler auf unserer Bühne supporten und ebenfalls dort auflegen. Also hoffe ich, wir sehen uns schon vor der Abendveranstaltung auf der mobilee/Highgrade-Bühne und im Anschluss beim großen Finale.“

www.mobile-records.de
www.highgrade-records.de
www.streetparade.ch

11.08.12, Alte Kaserne & Walcheturm, Zürich

LineUp:Ray Okpara, Jens Bond, Anja Schneider, Pan-Pot, Highgrade Disharmonic Orchestra, Sebo K, Mihai Popoviciu, Dachshund u.a.