Foto: Wikipedia/Frank Vincentz

Foto: Wikipedia/Frank Vincentz


Früher feierten wir illegale Raves in Berliner U-Bahn-Schächten, in einer stillgelegten Flughafenküche („Ultraschall“) oder im Geldlager eines ehemaligen Kaufhauses („Tresor“). Das sagt uns: Bereits in den Anfängen des Techno war eine ausgefallene Location die Basis eines jeden guten Raves. Während die Veranstaltungen größer wurden und heutzutage 60.000 Leute auf die Raketenbasis „Pydna“ fahren oder am Strand von Ibiza legendäre Partys feiern, ist und bleibt die Wahl der musikalischen Austragungsstätte elementar. Und so kommen wir zum Monastery Festival, das dieses Jahr zum allerersten Mal stattfindet. Und zwar in einer Location, die eine großartige Historie hat und in der ein alter Zeitgeist längst vergangener Tage weht: In einem (ehemaligen) Kloster.

Das Kloster Graefenthal in Goch am Niederrhein ist unsere absolute Empfehlung, wenn ihr zwischen dem 27. und 29. Juli 2018 noch nicht geblockt seid. Denn an der deutsch-niederländischen Grenze habt ihr die Möglichkeit, auf dem Gelände dieser alten Gemäuer eine fantastische Party zu feiern. Allerdings müsst ihr euch sputen – der Kartenvorverkauf läuft bereits auf Hochtouren und bei 3.000 Leuten auf der Gästeliste ist Schluss.

Hier mal ein paar Gründe, sich Ende Juli auf den Weg nach Goch zu machen:
Acid Pauli, Britta Arnold, Patrice Bäumel, Oliver Koletzki, Monolink, Seth Schwarz.

Das komplette Line-up haben wir euch mal in dieser grafischen Version hochgeladen:

Final Release V2 TM
Die „Öffnungszeiten“ des Klosterraves sind:
Donnerstag, 26. Juli: 15:00 bis 23:00 Uhr
Freitag – Sonntag (27.-29. Juli): ab 10:00 Uhr
nonstop von Freitag bis Sonntag! :-)

Wer feiert, muss auch chillen. Das geht im waldigen Wald beim Camping, bei Yoga-Sessions auf dem Festivalgelände der Klosteranlage, bei spirituellen Sitzungen, kreativen Workshops und, und, und… Mehr Infos findet ihr auf der übersichtlichen Homepage www.themonasteryfestival.com.

Wer sich über die Geschichte der Location Informationen informieren will – bitte sehr, bitte gleich: Hier klicken.

Monastery Festival // 27.-29.07.2018 // Kloster Graefenthal, Goch (bei Kleve)

Line-up: Acid Pauli, Britta Arnold, Patrice Bäumel, Oliver Koletzki, Monolink, Seth Schwarz u. v. a.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
MTV ruft neuen Sender für elektronische Musik ins Leben
20 Jahre Snowbombing – Megaparty im Zillertal für 2019 geplant