Der gebürtige Hamburger und Wahlberliner Monolink vereint in seiner Musik Elemente aus Techno und House mit klassischen Singer-Songwriter-Ansätzen und kombiniert beide Stilrichtungen zu einem eigenen, neuen Ansatz. Jetzt veröffentlichte er die Single „Sinner“ (Embassy One), die aus dem gegen Ende des Jahres erscheinenden zweiten Albums stammt, den Nachfolger des 2018 erschienenen Album „Amniotic“, mit in dem er das erste Kapitel seiner internationalen Karriere aufschlug.

Monolink selbst kommentiert „Sinner“ sowie das dazugehörige Album mit folgenden Worten: Ich freue mich sehr darauf, neue Musik zu veröffentlichen. Mein zweites Album wird gegen Ende des Jahres erscheinen, aber in der Zwischenzeit kommen noch einige Singles auf den Markt. Mit ‚Sinner‘ wollte ich eine dunklere Seite von mir zeigen, indem ich einen fiktionalen Brief an eine Welt schreibe, die so nicht mehr existiert. Musikalisch habe ich auf einen treibenden Beat gesetzt, und ich hoffe, dass die Leute dazu tanzen werden und es so zu etwas Positivem machen.

Noch nicht klar ist, ob die Übersee-Tour 2020 im April stattfinden wird, wahrscheinlich eher nicht. Geplant war aber innerhalb von sechs Wochen, 16 Orte in Nordamerika und Mexiko anzusteuern. Darunter waren auch die bereits gecancelte Show auf dem Coachella Festival mit eingeplant.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Corona-Update zum EXIT Festival: Planungen laufen weiter
Beatport: 24-Stunden-Livestream mit Chris Liebing, Nina Kraviz & Co.
SINEE – Tipps des Monats: Mixdown leicht gemacht

Foto: Jason Krueger, IG: @ekvidi