Bildschirmfoto 2015-01-30 um 20.59.25
Moses hat gesprochen #012, FAZEmag 035/01.2015


Prost Mahlzeit 2015

Das Jahr des Pferdes ist fast vorbei. Gleichzeitig beginnt das Jahr der hölzernen Ziege. Das chinesische Horoskop verspricht daher ein Jahr voller Nachhaltigkeit. Das meckernde Vieh hat einen ruhigen und sanftmütigen Charakter. Es ist verständnisvoll, friedliebend und besitzt vor allen Dingen eine gute Menschenkenntnis. Ihr fragt euch sicherlich, welches Zeugs ich hier schon wieder geraucht habe und möchte euch versichern: Rein gar nichts! In weiser Voraussicht, denn 2015 sind Amphetamine und Ecstasy nicht mehr die neuen Trenddrogen! Aus Amsterdam schwappt nun Blasen- und Nierentee in die deutschen Clubs und verunsichert die Behörden. Das Gesundheitsamt möchte den Blasen- und Nierentee als Betäubungsmittel einstufen und erzürnt die Lobby der Rentner und über 55-Jährigen. Die Wirkung wird als gefährlich eingestuft und die Pharmakonzerne rufen ihre Experten auf den Plan, um den sinkenden Absatz von Medikamenten gegen Nierenentzündungen zu kompensieren. Mädels können aufgrund der vielfältigen Wirkung nun auch im Winter bauchfrei zu Leggins tragen. Der Konzern Nike frohlockt und entwirft einen Schuh, der speziell zum Shufflen geeignet ist. Er wiegt kaum mehr als eine Feder und besitzt eine geräuschabsorbierende Sohle, die Bewegungen noch leichter und graziler wirken lässt. Dickliche Mädchen sitzen weinend hinter den heimischen Ofenrohren, als bekannt wird, dass dieser Schuh ausschließlich von Frauen bis 155 Zentimeter und 45 Kilogramm getragen werden kann. Der Schuh wird ausgeliefert mit einer passenden, leicht durchsichtigen Leggins, einem bauchfreien Shirt und einem Oldschool-Cap. Leider fehlt der obligatorische Turnbeutel in dem Starterpackage. Ein bisschen Schwund ist halt immer.

Zum Anfang des Jahres kündigt Technics seine Wiederauferstehung an und präsentiert sogleich ihre neue State of the Art DJ-Software. Der Syncbutton wurde im Vergleich zur Konkurrenz noch einmal verbessert und bietet gleichzeitig auch noch eine automatische Trackauswahl an. Währenddessen gastiert Native Instruments fälschlicherweise auf der deutschen Landwirtschaftsmesse und sorgt für fragende Gesichter in der Milchbauernszene. Pioneers neuer DJ-Turntable nimmt zukünftig auch USB Sticks an und Roland entfernt die 1, 5, 9 und 13 Knöpfe seiner Drummachines. „Ungerade Zahlen bringen Unglück“, so das Statement der Produktdesigner. Moog zieht umgehend nach, um seine Käuferschicht nicht zu erzürnen.Währenddessen lässt Soundcloud auf ein neues Design mit einer verbesserten Usability hoffen und Beatport gibt bekannt, dass sie gemeinsam mit der GEMA einen Spendenfonds für unterschätzte Künstler einrichten werden.

Auch der Festivalsommer 2015 steht unter dem Stern der Veränderung! I-Motion gibt die Pydna als Campingplatz frei und nutzt die Bauernwiesen zukünftig als Festivalgelände. Statt den bisherigen Floors und Zelten werden nun Bretterbuden errichtet, in denen holländische Gabba DJs 24 Stunden rund um die Uhr auflegen. Selbst für übersteuerten Sound ist gesorgt, und das Konzept wird ein voller Erfolg. Doch es gibt auch Schattenseiten im neuen Jahr. Nachdem kurz vor den Closings jemand auf der Partyinsel Ibiza versehentlich den Stöpsel zieht und das kleine Paradies unter großem TamTam im Mittelmeer versinkt, bezieht der Trägerverband um den Flugzeugträger USS Washington vor der belgischen Küste Stellung. In einer Rede an die Nation verweist der US-Präsident auf die erneute Expansion des Tomorrowlands und die damit gefährdeten territorialen Interessen der USA. „Das Tomorrowland ist kein Ort voll Frieden und Liebe. Es ist ein Ort, der im Schatten einer Kultur erschaffen wurde, einzig zu dem Zweck die Welt von ihren falschen Werten zu überzeugen“, so ein Regierungssprecher.

Die Künstler lässt dieser ganze Trubel kalt. Carl Cox veröffentlicht pünktlich zum Start der Saison sein neues Fitnessvideo. Nach einer radikalen Gewichtsabnahme wird das ehemalige Schwergewicht regelmäßig mit Naomi Campbell verwechselt und gibt fortan Interviews für die Vogue. Sven Väth zeigt sich bestürzt über den Untergang seiner Lieblingsinsel und eröffnet ein Grillrestaurant auf Rhodos, in dem er höchstpersönlich heiße Grillplatten serviert. In den heimischen Gefilden geht ein Ruck durch die Promiwelt, nachdem Oliver Pocher seine DJ-Karriere an den Nagel hängt und gemeinsam mit Lothar Matthäus eine Eheberatung eröffnet. Micaela Schäfer erkennt, dass ihre Stärken nicht im Auflegen von Musik liegen und spezialisiert sich ab Herbst als Model für Rollkragenpullover. Erstmals auf dem World Club Dome in Frankfurt schleudert Steve Aoki statt Torten vegane Tofuröllchen in die Menge. In einem Interview zeigt er sich besorgt und ruft zur gesunden Ernährung auf. Während Heino seinen Erfolgssong „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ von David Guetta remixen lässt, avanciert das FAZE Magazin zu DEM erfolgreichsten elektronischen Musikmagazin weltweit. Nicht zuletzt aufgrund einer sehr erfolgreichen Kolumne auf der letzten Seite.

Ich trinke jetzt noch einen kräftigen Schluck von diesem neuen Tee und erwarte in freudiger Erregung das neue Jahr.

Prosit!

Euer Moses

 

Mehr Moses: www.fazemag.de/category/kolumnen/moses-hat-gesprochen
www.mosestechno.com