Mr_G_Retrospective


Seit der Jahrtausendwende veröffentlicht Colin McBean aka Mr. G aka viele weitere Künstlernamen seine Tracks und EPs sowie zwei Alben. Und was macht man, wenn die Liste lang genug ist? Richtig, man veröffentlicht eine Retrospektive, so auch Mr. G. Und was der Brite abliefert, das klingt wirklich delikat. Hier und wird der Knüppel ausgepackt, dann geht es ziemlich deep den Hügel runter. Klingt alles sehr analog und organisch, mit viel Platz für Raum und Melodie. Kein 08/15-Gehoppel, dass im Treibsand der Musiklandschaft versandet, sondern solide bis dufte Tracks für Teatimeund Peaktime. 9 Points/Heiner Geiler Bassfinder

 

Das könnte dich auch interessieren:
Mr. G präsentiert seine Retrospektive auf Rekids