Music on - Fotograafniels - 2018 - Amsterdam-0674


Es ist eins der jüngsten Festivals unserer – in Anführungszeichen – “Gegend”. In Anführungszeichen deshalb, weil zwar viele von euch Lesern in NRW und somit nicht weit weg vom technoiden Austragungsort wohnen – aber eben nicht alle. Trotzdem sei auch allen anderen gesagt: hinfahren lohnt sich! Das Music On Festival feiert 2019 in Amsterdam seine dritte Ausgabe, nachdem man 2017 eine erfolgreiche Premiere hingelegt und 2018 eine würdevolle Fortsetzung generiert hat. Generell gibt es die Event-Trademark aber schon länger. So zum Beispiel jettet man dieses Jahr zum bereits achten Mal nach Ibiza, um dort die Resident-Zelte aufzuschlagen. Und dann … dann gibt es noch Music-On-Ausgaben, die vor Amsterdam stattfinden: in London etwa, in New York ebenfalls, wie auch in Miami, Detroit und Las Vegas. Man hat also allerhand geplant.

“Man” – das ist in diesem Falle niemand anderes als Marco Carola, der dieses Festival gegründet hat. Der Hintergedanke des italienischen Techno-DJs war, die Musik sprechen zu lassen. Mit einem hochkarätig besetzten Line-up.

Und wann und wo steigt die Superfete? Und mit wem in diesem angeblich hochkarätig besetzten Line-up? Wir bringen gerne Licht ins Dunkel:

Am 11. und 12. Mai steigt die Superfete. Und zwar im Havenpark in Amsterdam.

Part of the Party sind – nebst dem Großmeister Marco Carola himself: Jamie Jones, Paco Osuna, Nic Fanciulli, The Martinez Brothers, Apollonia, Danny Tenaglia, Oxia, Steve Lawler, Hector, Jesse Calosso, Loco Dice, Joey Daniel, Pig & Dan, Secret Cinema b2b Egbert, Neverdogs, Marco Faraona.

Tickets bekommt ihr hier. Weitere Infos über Facebook und Instagram.

Facebook - Event Header-Line-up

Music On Weekend 2019 // 11. & 12.05.2019 // Havenpark, Amsterdam (Niederlande)

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2019
Marco Carola beim SXM Festival in der Karibik
Marco Carola – 10 Trecks von ihm, die man kennen sollte
The Black Madonna – Live in Köln und München
10 Jahre Docklands Festival – Line-up-Update
B018 – Club in Beirut nach Umbau wieder geöffnet

 

(C) Foto: Fotograafniels