Weingut Dillmann: Riesling und elektronische Musik – #gudedillmänner

  Mit dem Kauf eines Weinbergs in Geisenheim im Rheingau wurde 1980 das Weingut Dillmann von Karlo und Annette Dillmann gegründet und im Nebenerwerb betrieben. Als 2014 Sohn Marcel nach seiner Ausbildung zum Winzer und Weinbautechniker einstieg, wurde aus dem Nebenerwerb ein Fulltime-Job für die Familie – zwei Jahre später holte Marcel noch seinen Bruder Marius mit ins Boot, der eigentlich Sportwissenschaften in Mainz studierte. Doch die Leidenschaft zum Wein und zum Rheingau hat gesiegt. Mittlerweile ist das Weingut auch gewachsen und hat im letzten Jahr mit dem „Electronic Winetasting“ eine virtuelle Veranstaltungsreihe an den Start gebracht, die elektronische Musik...

Read More

Arbeiten als Trio – Elektro Guzzi

Aus zwei mach drei! Für die aktuelle Ausgabe haben wir unser “Arbeiten als Duo”-Format ein wenig abgeändert und es in eine “Arbeiten als Trio”-Edition verwandelt. Im Rampenlicht steht diesmal die österreichische Gruppierung Elektro Guzzi, die am 8. Juni ihr neues Album “Trip” veröffentlicht hat. Das Dreiergespann, bestehend aus Jakob Schneidewind, Bernhard Breuer und Bernhard Hammer, setzt auf einen treibenden Techno-Sound in Kombination mit Live-Instrumenten wie Gitarre, Bass und Drums. Wir haben mit Jakob Schneidewind (JS) und Bernhard Hammer (BH) gesprochen. Wie habt ihr euch kennengelernt? Weche war die Geburtsstunde von Elektro Guzzi? JS: Berni (Bernhard Hammer) und ich haben...

Read More

Gaspard Augé – Flashback in die 70er

Für unser Flashback-Format der aktuellen Ausgabe haben wir mit Gaspard Augé von der renommierten Elektropop-Band Justice gesprochen. Am 25. Juni hat der Franzose sein Debüt-Soloalbum “Escapades” via Ed Banger/Because Music veröffentlicht, das seinen Ruf als Meister des Maximalismus festigt und uns zwölf hervorragende Sound-Traumlandschaften beschert. Ich habe mich für die 1970er-Jahre entschieden, weil ich 1979 geboren wurde und sehr stolz bin, immerhin ein Jahr in dieser großartigen Dekade gelebt zu haben. Es war das letzte Jahrzehnt, in dem die Kreativität noch nicht vom Zynismus befleckt war. Ich liebe die Naivität und den Optimismus dieser Zeit. Die Faszination für eine...

Read More

Eric SSL – die sunshine-live-Ikone im Interview

Seit 24 Jahren gilt Eric Wust alias Eric SSL als eine der tragenden Säulen des kultigen Electronic-Music-Radios sunshine live. Er war von Anfang an als Moderator sowie DJ mit von der Partie und serviert uns auch heute noch seine feinsten Klänge gepaart mit all seiner moderativen Routine und Leichtfüßigkeit. Wir haben ihn interviewt. Wir drehen die Zeit auf den 20. Juni 1997 zurück – die Geburtsstunde von sunshine live – mit dir als Moderator. Wie lief die erste Sendung damals? Es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen. Das gesamte Team war an diesem Tag anwesend und alle...

Read More

Country Home – Matthew Dear releast Elektro-Album mit Country-Einflüssen

Er ist ein echter Texaner. Matthew Dear, aufgewachsen zwischen Trailerparks und mit Country und Rock, wagte Mitte der 1990er-Jahre den Schritt in den Sektor der elektronischen Musik und stieg unter dem Einfluss von Größen wie Depeche Mode sowie Nitzer Ebb zu einem gefeierten Elektro-Produzenten auf. Seine Wurzeln hat er jedoch nie vergessen und somit schickt er nun “Preacher´s Sigh & Potion: Lost Album” ins Rennen, das vornehmlich von der Country-Ikone Emmylou Harris und Dears Vater inspiriert wurde. Freuen darf man sich auf seinen klassischen Dance-Music-Sound, gepaart mit Country-Folk-Einflüssen und Gitarren-Loops. Bis der Texaner mit Country-Musik so richtig warm wurde,...

Read More

Mykki Blanco – Weniger Performance, mehr Musik

Fünf Jahre nach seinem Debütalbum “Mykki” meldet sich Performance-Rap-Künstler*in Mykki Blanco mit einer zweiten (Mini-)LP zurück: “Broken Hearts and Beauty Sleep”. In gewohnter Manier kombiniert Michael David Quattlebaum Jr., so der echte Name Blancos, belanglosen Trashtalk mit politischen und gesellschaftlich relevanten Themen wie Alltags-Sexismus- und Rassismus und meistert diese Gratwanderung mit Bravour. Doch nicht nur die frechen und gleichzeitig eloquenten Texte überzeugen, denn in musikalischer Hinsicht gelingt es Blanco, experimentelle Elektro-Elemente mit abwechslungsreichen Indie- und Hip-Hop-Elementen zu verknüpfen. Hier im Feature lest ihr mehr dazu. Aktivist*in, Autor*in, Dichter*in Performance-Künstler*in, Musiker*in. Quattlebaums Facettenreichtum ist zwar enorm, doch in den fünf...

Read More

Masayoshi Fujita – Synthese

Der japanische Vibraphonist, Multi-Perkussionist und Komponist Masayoshi Fujita hat sein neues Album “Bird Ambience” veröffentlicht. Und das ist großartig, denn Fujita beschert uns nach rund dreijähriger Wartezeit nicht nur den lang ersehnten LP-Nachfolger von “Book Of Life”, sondern auch ein Album, für das er mit seinen bisherigen Konventionen brach und zahlreiche neue Dinge ausprobierte. Aber das ist noch nicht alles, was sich im Leben des Ambient-Großmeisters in letzter Zeit getan hat … Mit seinem neuen Album betritt Fujita in vielerlei Hinsicht musikalisches Neuland, denn während er seine akustischen Solo-Recordings stets von seinen elektronischen Dub-Produktionen (als El Fog) und seinem...

Read More

Im Gespräch mit Skull Sized Kingdoms

Skull Sized Kingdoms haben jüngst einen neuen Song namens „Crastination“ releast. Heute hatte das Musikvideo zur Single auf YouTube seine Premiere. Wer verbirgt sich hinter dem Kollektiv, wie macht man elektronische Musik in einer Band und was für positive Dinge kann man der sonst so gefürchteten Prokrastination abgewinnen? Hannes Hümmer, Tim Schleicher, Johannes Weichelt, Jan Kerscher und lazerozen beantworten uns im folgenden Interview ausführlichst unter anderem diese Fragen. Was für eine musikalische Vorgeschichte habt ihr und wie habt ihr zueinander gefunden? Hannes: Angefangen hat das Projekt bei mir als ich im sequencer.de-Forum eine gebrauchte Electribe ESX gekauft habe und...

Read More

Augen und Ohren auf – hier kommt LEVT!

Stell dich bitte unseren Leser*innen zuerst einmal vor: Wie bist du zur Musik gekommen? Welche Art von Musik hast du in deiner Kindheit gehört und wie bist du auf die elektronische Schiene geraten?  Ich bin LEVT, ein 21-jähriger Techno-DJ und -Produzent. Meinen Weg in die Musik habe ich über meine Laufbahn im Hochleistungsfußball gefunden, denn mir fehlte einfach ein kreativer Ausgleich zum strengen Tagesablauf. Geprägt bin ich vor allem durch meine Familie und deren Freundeskreis, da dort fast ausschließlich Techno gehört, geatmet und geliebt wurde. Vor allem die legendären Alben von The Chemical Brothers, Daft Punk und Fatboy Slim...

Read More

Gorgon City – Clubbiger & größer

Kye Gibbon und Matt Robson Scott haben sich mit ihrer Mixtur aus Bass-lastiger House-Musik und fesselnden Vocals in den letzten neun Jahren als eines der erfolgreichsten Duos aus UK etabliert. Belegt wird dies unter anderem durch zehn Millionen verkaufte Singles und 1,5 Milliarden Streams. Seit ihrer Gründung im Februar 2012 können Gorgon City auch etliche Chart-Erfolge vorweisen, wie z.B. mit ihrem Smash-Hit „Ready For Your Love“. 2019 waren sie auf Festivals weltweit unterwegs, wie dem Coachella, EDC Vegas und Israels Get Lost Festival – aber auch in legendären UK-Venues wie dem Printworks, Warehouse Project und Tobacco Dock. Nach den...

Read More

Mille Plateaux – Der Zustand des Ungeformten

Zugegeben, um die Denkmodelle von Philosophen und Psychoanalytikern geht es in diesem Magazin selten. Doch ohne den Philosophen Gilles Deleuze und den Psychoanalytiker Felix Guattari wäre das folgende Interview kaum möglich. Beide haben 1980 in Frankreich ein Buch namens „Mille plateaux“ veröffentlicht, das 1992 in Deutschland unter dem Titel „Tausend Plateaus. Kapitalismus und Schizophrenie“ erschienen ist. 1993 gründete Achim Szepanski unter dem Einfluss dieser poststrukturalistischen Philosophie das Label Mille Plateaux, bei dem, vereinfacht ausgedrückt, theoretische Lektüre auf experimentelle Klänge trifft. Szepanski hatte zuvor schon mit Force Inc. ein heute legendäres Techno-Label installiert. Während dieses mit Breakbeats und gerader Bassdrum...

Read More

Mark Knight – Positiver Soundtrack

Der aus Maidstone im Südosten Englands stammende Mark Knight ist so etwas wie ein Erfolgsgarant – nicht nur für seine Kunst, sondern auch die, die er auf seinem Label Toolroom veröffentlicht, seines Zeichens eines der angesehensten Dance-Label des Planeten. Er selbst war bereits für einen Grammy nominiert und gilt mit zehn Nummer-1-Tracks, darunter Titel wie „Man With The Red Face“, „Alright“, „Downpipe“ und weiteren bei Beatport als zweiterfolgreichster Künstler der gesamten Plattform. Nun veröffentlicht der Brite am 11. Juni mit „Untold Business“ sein neues, und wie er findet, sein erstes richtiges Album. Auf insgesamt 13 Stücken kehrt Knight dabei...

Read More

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.