Techno, Klima und Konsum – Pt. 3: Dominik Eulberg

Nach Apardes sehr ehrlichem Blick auf die Umweltverträglichkeit der Technoszene im November-Part unserer „Techno, Klima und Konsum“-Serie legen wir den Fokus nun mal auf das große Ganze. Denn: Weltweit machen Flüge nur etwa 3 Prozent des CO2-Ausstoßes aus und der Anteil, den elektronische Tanzmusik trotz all ihrer Strahlkraft am Klimawandel haben kann, ist natürlich sehr gering. Letztendlich sind überdimensionale Events oder das Sammeln von Flugmeilen aber vor allem eins: Symptome unseres Konsumverhaltens. Einer der besonders naturverbundenen Protagonisten im Techno-Business ist Dominik Eulberg, der mit seinen Releases auf Traum, Cocoon, !K7 sowie seinem eigenen Imprint Apus apus immer wieder der...

Read More

Claus Pieper – vom Raver zum Fitness-Guru

Claus Pieper gehört zu den Urgesteinen der elektronischen Musikszene in Deutschland. Mit seinem Act Genlog eroberte der gebürtige Gelsenkirchener in den 90ern die großen Techno-Bühnen, er war Mitbegründer des Szenemagazins Raveline und startete nach der Jahrtausendwende nochmal mit den Projekt Eigenart durch. Mittlerweile lebt er in Fulda und ist erfolgreicher Betreiber des Fitnessstudios Urbanic Fitness. Erzähl doch mal, wie damals die Situation war, als du aktiv wurdest in der elektronischen Szene. Schon in den frühen 80ern interessierte ich mich für elektronische Musik. Bands wie Depeche Mode, New Order, Kraftwerk und Gary Numan prägten meinen musikalischen Background und so wuchs...

Read More

Torsten Kanzler – Kontraste und Inspirationen

Im Rahmen unseres letzten Interviews mit „dem Kanzler“ erzählte uns der ehemalige Wahl-Berliner von seinem recht frischen Umzug aus der Hauptstadt in die friedlichere Natur Thüringens. Der Ortswechsel muss gut getan haben: Kanzler erscheint in Sachen Produktionen äußerst produktiv und voller Ideen. Ende Februar feierte er mit seiner EP „Acid Head“ sein Debüt auf Filth on Acid, dem Label von Shootingstar Reinier Zonneveld. Nun haben wir Torsten Kanzler erneut getroffen und ein Gespräch über Kontraste, Natur, Inspiration und die Zukunft geführt. Wie war das Jahr 2019 für dich? Es war wieder ein sehr spannendes und lehrreiches Jahr für mich....

Read More

Dimitri Hegemann – Aufbruch mit dem Tresor.West

Dimitri Hegemann kehrt in seine westfälische Heimat zurück. Dort wo er geboren wurde und aufgewachsen ist, eröffnet er nun eine Zweigstelle seines Berliner Clubs Tresor, einem der bekanntesten und ältesten Technoclubs weltweit. Am 20. Dezember ist das offizielle Opening, im Interview erzählt uns der Wahlberliner, warum er sich an das Projekt Tresor.West herangewagt hat. Weißt du noch, wie sich die Eröffnung deines Clubs vor 28 Jahren angefühlt und angehört hat? Das ist eine lange Geschichte. Kurzversion: Es gab damals kein Internet, keine Handys, keine Games, keine Langeweile, aber dafür eine Bombenstimmung in der Stadt wegen der offenen Grenzen und...

Read More

Faze Trip #München (Part 1) – Wo kommt eigentlich der Münchner Techno her?

Optimal Records Foto: Sandro Prodanovic Elektronische Tanzmusik ist heute wohl beliebter denn je. Unzählige Clubs, Open Airs und Festivals liefern Jahr für Jahr ein breites Partyangebot für Raver. Dabei einen klaren Überblick zu behalten, ist jedoch leichter gesagt als getan. Mit FAZE Trip soll sich das ändern. Die nationale Reihe versorgt euch mit ausreichend Infos, dank derer planlose Städtetrips der Vergangenheit angehören! Ausschnitte über die damalige und heutige Szene sollen mehr Klarheit über den Werdegang elektronischer Musik verschaffen, aber auch die aktuellen Entwicklungen deutlich machen. Beim ersten FAZE Trip habe ich mich der Domstadt gewidmet, die für ihren minimalistischen...

Read More

Alexandre Chaves und Leo Schneider zum Start ihres neuen Labels Karuana

Das frisch gegründete Nürnberg/Berlin-Label Karuana setzt auf ein sehr außergewöhnliches und spirituelles Konzept, das sich von der Masse absetzt. Mit „Monsters In The Dark“ von Aliiwen und Day Out Of Time feiert Karuana nun das Release des ersten Longplayers. Wir haben zwei der Label-Gründer, Leo Schneider und Alexandre Chaves, für euch interviewt. Alexandre und Leo, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Label. Ihr habt es auf den Namen „Karuana“ getauft. Auch nach längerer Recherche können wir uns keinen Reim darauf machen, was es eigentlich bedeutet. Erleuchtet uns. Alexandre: Dankeschön! Und danke auch, dass ihr uns die Möglichkeit bietet, mit...

Read More

ARTE Concert feiert zehnjähriges Jubiläum

2019 ist ein ganz besonderes Jahr für ARTE Concert, denn der Musikbereich der ARTE-Mediathek feiert sein zehnjähriges Bestehen! Zu Recht, denn mit stetig wachsenden Nutzerzahlen zählt die digitale Musikplattform des Kultursenders mit Aufführungen, Backstage-Reportagen, Konzerten, Auszügen aus Generalproben sowie Exklusiv-Interviews mit Künstlern und Hauptakteuren verschiedener Festivals zu den bekanntesten Plattformen für Musik, Kunst und Theater. Im Durchschnitt werden auf ARTE Concert und Drittplattformen 2,8 Millionen Videoaufrufe pro Monat verbucht. Das Angebot richtet sich mit unterschiedlichsten Musikstilen an ein breites Publikum: Von Rock und Pop über Jazz und Weltmusik bis hin zu Klassik, Oper und Bühnen-Performance ist alles dabei. Natürlich...

Read More

Vimala – Stromboli und andere Vulkane

Der französische Produzent Vimala veröffentlicht im November seine dritte EP „Stromboli“, benannt nach dem italienischen Vulkan, der auf der gleichnamigen Insel nördlich von Sizilien thront. Dort hat er auch die EP produziert, die Einflüsse von James Blake, Blaze oder Mount Kimbie hören lässt. Warum er so fasziniert ist vom Stromboli, das erzählt er uns hier:   Warum hast du den Stromboli ausgesucht, was fasziniert dich an ihm? Ein Freund von mir lud mich mal in ein Haus ein, das er dort auf der Insel mietete, in Ginostra. Wir waren schnell sehr begeistert, denn er ist einer der seltenen aktiven...

Read More

Less – Länder, Menschen Abenteuer: Thüringen (Bundesland-Edition Pt. 1)

Der Wahlberliner DJ und Producer Less präsentiert schon seit Mitte der 90er-Jahre seine musikalischen Visionen, die sich aus unterschiedlichen Genres speisen. Seine Sets vereinen Electronica, House, Techno, Synth-Pop, Electro, Ambient und experimentelle Klänge. Für seinen Longplayer „Stranger“, der im Oktober auf Freude am Tanzen erschienen ist, ließ er sich vom Film „Blade Runner 2049“ inspirieren und schuf ein updriftendes, opulentes und Soundtrack-artiges Album, das demnächst noch eine Remix-Bearbeitung von The Exaltics, Portable, Freund der Familie, Perm, Hofuku Sochi, Taron-Trekka, m2 und Stereofys erhalten wird. Gerade frisch veröffentlicht hat er die EP „Play_Me“ auf Destroy All Monsters. “ Less wurde...

Read More

20 Jahre Poker Flat – Steve Bug im Interview

Als der gebürtige Bremer 1999 von Hamburg in die Hauptstadt zog, hatte er seinen ersten Superhit bereits in der Tasche: „Loverboy“, Poker Flats Katalognummer 001, dürfte wohl jedem Clubgänger ein Begriff sein. Dass sein Label zu einem der wichtigsten und prägendsten der gesamten Szene avancieren würde, konnte Steve Bug damals wohl kaum ahnen. „Nichts ist vorhersehbar“, sagte er vor einigen Jahren in einem Interview. Doch mit legendären Veröffentlichungen wie dem Debütalbum von Trentemøller 2006, von Resident Advisor auf Platz 26 der besten Alben des Jahrzehnts gewählt, John Tejadas „Sweat“ oder „1000 Miles“ von Martin Landsky wurde immer und immer...

Read More

Lapalux – Fluidität des Lebens

  Zwei Jahre nach seinem gefeierten dritten Langspieler „Ruinism“ kehrt Stuart Howard für sein viertes Werk zurück zu Flying Lotus‘ Brainfeeder. Inspiriert wurde er zu „Amnioverse“, so der Titel des am 8. November erscheinenden Albums, erneut durch seine Faszination über das Leben, dem Bewusstsein und alles zwischen Geburt und Tod. In diesem Fall liegt Howards Fokus auf die simple Fluidität des Lebens. Die Zeit von Geburt bis hin zum Tod und der anschließenden Wiedergeburt sieht er als unendliches Kontinuum an. Und um sein ständig wachsendes, modulares Synthesizer-Setup, das er mit großen Emotionen füllt, noch ein ganzes Stück lebendiger zu...

Read More

Panthera Krause – Flashback in die 00er

Aktuell ist zwar dieses Jahrzehnt mein Lieblingsjahrzehnt, da so viele tolle Sachen passieren, aber ich finde eigentlich die Nuller-Jahre spannender, da besonders in dieser Zeit musikalisch viel los war, was mich bis heute prägt und ich Mitte des Jahrzehnts herum angefangen habe, zu produzieren.   Dein Lieblingstrack: Matthew Herbert – The Audience Da gibt’s natürlich so viele und es ist hart sich auf einen einzigen Track festzulegen aber das Album „Bodily Functions“ von Matthew Herbert war für mich ein Meilenstein. Zu der Zeit bin ich immer mal nach Berlin gefahren und hab dort Platten gekauft. Ich weiß leider nicht...

Read More

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.