Nach Drogen- und Waffenfund – Verdächtiger flüchtet mit Traktor / Foto: Carabinieri Bozen


Die Carabinieri haben in Lana (Südtirol) einen 32-jährigen Mann nach einem Notruf und dessen Flucht auf einem Traktor wegen Drogen- und Waffendelikten angezeigt.

In Lana bei Meran meldeten sich gegen 23 Uhr Anwohner wegen Schreien, Schlägen und kaputten Fensterscheiben bei den Beamten. Schon da machte sich unter den Ordnungshütern der Verdacht breit, dass Drogen im Spiel seien. Der 32-jährige war schon Polizei bekannt.

Als die Carabinieri dann schließlich eintrafen war der Mann anscheinend benebelt. Jedoch ergriff er, bevor die Beamten einschreiten konnten, die Flucht. Nach einer Flucht zu Fuß durch das Stadtzentrum, bestieg er den Traktor seines Bruders und raste davon. Zum Glück war zu dieser Uhrzeit kein starkes Verkehrsaufkommen zu beobachten, der polizeibekannte Mann hatte nicht mehr den sichersten Fahrstil.

Währenddessen nahmen die Beamten sich das Haus des Flüchtenden vor. Dabei fanden sie mehr als 800 Gramm Marihuana, eine kleinere Menge Haschisch und 4 Cannabis-Pflanzen in einem handgefertigten Gewächshaus. Dazu gab es im Haus noch eine elektrische Waage sowie 7 Behälter mit Dünger für den Drogenanbau. Außerdem entdeckten die Ordnungshüter zwei Luftgewehre und eine Armbrust.

Natürlich wurde alles beschlagnahmt und der Verdächtige nach seinem Wiederauftauchen zwei Tage nach dessen Flucht wegen Drogenanbaus, Drogenbesitzes und Waffenbesitzes angezeigt.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neue Studie: Heilt DMT Depressionen
Drogentresor mit diversen Personalausweisen im Sperrmüll gefunden
Hollywood-Starregisseur Oliver Stone: “Kokain würde ich nie wieder nehmen”