Jospeh Capriati hat sich mit einer Botschaft aus dem Krankenhaus gemeldet. 

Der italienische DJ und Producer ist am Wochenende von seinem Vater niedergestochen worden und wurde dabe schwer verletzt. Am Montag meldete sich dann das Management von Joseph Capriati und und gab Entwarnung – er schwebe nicht in Lebensgefahr.

In seiner Botschaft, die Capriati via Facebook und Instagram nun verbreitete, dankt er Gott und allen Verwandten, Freunden, Bekannten, DJs und Veranstaltern, die ihm beistanden.
Bis heute habe er keine Kraft gehabt, zu sprechen.
Außerdem bittet er um Respekt gegenüber seinem Vater und seiner Familie, den „vor allem sollte man sich vor der Presse in Acht nehmen, denn wie ihr wisst, sind die Nachrichten oft verwirrend und unwahr. Ich vergebe meinem Vater für diese verrückte Geste und bete viel für ihn.“

Wir wünschen weiterhin gute Besserung, lest hier den Original-Post:

 

Das könnte dich auch interessieren:
Nach Familienstreit: Vater sticht auf Joseph Capriati ein
Capriatis Management äußert sich zum Gesundheitszustand

Vorschaubild: Jospeh Capriati Facebook