Ibiza. Die weiße Insel, die jedes Jahr tausende Touristen anlockt und für die besten und legendärsten Partys bekannt ist. Das sorgt natürlich auch für viel Geschichtsmaterial.

Auf Netflix erscheint nun eine Komödie über die Insel namens „Ibiza“.  Der Film, dessen Skript von Lauryn Kahn geschrieben und von Alex Richanbach regiegeführt wurde, handelt von zwei besten Freundinnen aus New York, die beschließen ihre Freundin Harper bei einer Geschäftsreise nach Spanien zu begleiten und dort eine legendäre Zeit zu verbringen. Der Trip wird jedoch schnell zu einer verrückten Jagd nach einem weltbekannten DJ, denn Harper, gespielt von der bekannten Schauspielerin Gillian Jacobs, verliebt sich auf ihrer Geschäftsreise in Barcelona in den Star und lernt ihn kennen. Sie folgen dem Künstler nach Ibiza, wo Harper ihm immer näher kommt und eine heiße Beziehung eingeht, trotz dass ihr weitere Meetings bevorstehen. Die anderen beiden Mädels werden gespielt von Vanessa Beyer und Phoebe Robinson und haben auf Ibiza eine einzigartige Zeit mit viel Chaos und Pannen.

Der Film erscheint am 25. Mai als Netflix Original auf der Streaming-Plattform und verspricht eine schräge Komödie über eine Freundschaft zwischen drei Frauen, die sich auf eine Reise auf die legendäre Insel Ibiza machen.

Das könnte dich auch interessieren:
Ibiza-DJ wurde verprügelt weil er Despacito spielte
Massenprotest auf Ibiza – Einheimische lehnen sich gegen den Party-Tourismus auf
Ist das endlich der ultimative Techno-Film – Easy Raver
Festival-Flop Fyre wird als Dokumentations-Serie verfilmt