Bildschirmfoto 2014-01-27 um 10.57.45
Kinostart: 30. Januar 2014
Regie: Justin Chadwick
Genre: Biografie
Anfang Dezember verstarb der südafrikanische Freiheitskämpfer Nelson Mandela im Alter von 95 Jahren. Nun kommt der Film über sein Leben in die Kinos. Perfektes Timing irgendwie. Mandela (Idris Elba) hegt schon während seines Jurastudiums großes Interesse an der Politik und entwickelt sich bald zum kämpferischen Wegbereiter der Demokratie in seiner Heimat. Nach einem Blutbad unter der farbigen Bevölkerung geht er in den Untergrund und radikalisiert sich. Seinen Einsatz gegen die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerungsmehrheit muss Mandela teuer bezahlen: Im Juli 1964 wird er zu lebenslanger Haft verurteilt. Seinen Kampf gibt er deshalb aber nicht auf. In der Haft bekommt er oft Besuch von Ehefrau Winnie (Naomie Harris) und Tochter Zindzi (Lindiwe Matshikiza), die ihren Vater durch die Gefängnisbesuche erst richtig kennenlernt. Nach 27 Jahren wird Nelson Mandela entlassen und kann seinen Kampf gegen die Apartheid aktiv fortsetzen. 1993 erhält er den Friedensnobelpreis. Ein Jahr später wird er zum ersten schwarzen Präsidenten seines Landes gewählt.