OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Die Rave-Szene entwickelt sich stetig weiter. Während Events der Art heute überall zu finden sind, fing vor einigen Jahrzehnten alles in dunklen Kellern mit einem Stroboskop an. Es folgten verrückte Raves mit Kostümen und einer Atmosphäre, die es heute kaum noch gibt. Youtube Music hat daher eine neue Techno-Dokumentation veröffentlicht, die bisher ungesehenes Filmmaterial aus der damaligen Zeit zeigt.

In der besagten Doku namens „Lost Club Culture“ geht es um die Rave-Szene und der starken Gemeinschaft in der Clublandschaft Londons in den 90ern. Unterstützt wird der 13-minütige Film von Interviews mit bekannten britischen Künstlern wie Madam X, Skream und Eclair Fifi. Gezeigt wird außerdem bisher unveröffentlichtes Material, das die Rave-Szene realistisch widerspiegelt. Thematisiert wird vor allem die Veränderung der Clublandschaft über die Jahre, da besonders in London immer mehr Clubs schließen und auch die Bedeutung der Locations wie Plastic People in London oder Manchester Roadhouse werden dabei beleuchtet. Zu sehen gibt es die Dokumentation bei Youtube.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neue Dokumentation über Georgiens Rave-Revolution
“Denk ich an Deutschland in der Nacht” – Jetzt online erhältlich
Doku zeigt das Leben von weiblichen DJs vor 15 Jahren