nexus_festival



Vom 24. bis zum 27. August sollte das Nexus Festival in Ferropolis stattfinden, dort wo schon seit vielen Jahren das Melt und seit einigen Jahren das Splash ihre Heimat haben. Psytrance, Drum’n’Bass und Techno, mit Acts wie Thomas Schumacher oder Oliver Schories. Das komplette Line-up findet ihr am Ende des Artikels.

Die Geschichte beginnt allerdings in Zweibrücken, dort sollte das Event erstmals auf dem Flughafen stattfinden. Nachdem schon alle Early-Bird-Tickets verkauft worden sind, kam dann im April der Schock: trotz aller vorhandenen Genehmigungen – die Absage für das Gelände. Mit Ferropolis wurde schnell ein Ersatz gefunden. So weit, so gut. Die Vorbereitungen liefen, doch dann gestern die Absage. Zu wenig verkaufte Tickets, wie die Veranstalter ganz offen kommunizierten und nicht irgendwelche Ausreden suchten, wie das nicht selten vorkommt bei einer Absage (plötzlich entzogene Genehmigungen etc.). Das Nexus Festival muss den schweren Gang in die Insolvenz gehen.

Hier das komplette Statement der Veranstalter:

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017

„Into The Factory“-Festival von Polizei abgesagt! 
Größtes schwedisches Festival wegen Vergewaltigung abgesagt
Akasha Festival mit Oliver Koletzki ist abgesagt worden – hier die Gründe
Die Leiden des jungen Open-air-Veranstalters – wie reagieren Gäste, wenn abgesagt wird

Pandora – Psytrance
Antagon – AntHill – Ascent – Aumni – Bombax – BionicBabas – Boom Shankar – Buzz – Daksinamurti – Damnedge – Damzah – Fluoelf – Guwanej – Hefty – Hu Gadam – Kala – Kimikly – Kimmei – Mademoiselle Chaoz – Manmachine – Mechanical Species – Merry:) – Mico X – MPF – Mutterkorn – Patara / Koma Kommune – Psypha – Purist – Radzy – Sabretooth – Sequoya – DJ sG4rY – Siebenschlæfer – Soraya – Südrausch – TaktTrauma – The Key – Val Vashar- Via Axis – Virtual Light – Yudhisthira

Calypso – Drum & Bass
audite – CBRA – Counterstrike – Dapa – Disphonia – EmperorDNB – Fexomat – Fre4knc – Gridlok – Hyroglifics – Icicle – Jersch2000 – John B – Kot – Kronik – L.U.I. – Massl – Matieu – Kurt Roc Skee – NEONLIGHT – Nogata – Pasch – PHACE – Primetime Project – Pythius – REBKO – ResQ – Sykes – TKR – DJ Upzet

Taris – Chill & Techno
Ben Fraser – Carstus Minimus – Chris Manura – Cuburi – Dachgeschoss – DeKai (OFFICIAL) – Deven – Doktor Fluffy – Elliver – Hefty – Jonas Wahrlich – Kraftfuttermischwerk – Legasthenics – Loco Hood – Loom – Marcel Mollemeyer – Massiva – Nyembamba – Objection – Oliver Schories – Paralytic – Philipp Daub – Phlegma – Skær – Steffen Kirchhoff – Tareck A. – Thomas Schumacher – Timo Eberle – Villa Violet