NovaMute meldet sich nach zehn Jahren Sendepause zurück

NovaMute meldet sich nach zehn Jahren Sendepause zurück


Der Begriff ‚Kult-Label‘ wird aktuell inflationär bemüht, doch NovaMute trägt dieses Attribut zurecht. Viele großartige Acts wie Juan Atkins, Plastikman, Speedy J, Luke Slater, Darren Price, Emmanuel Top oder Joey Beltram haben hier schon releast. Warum es die vergangenen zehn Jahre keine Releases gab, wissen wir nicht. Aber wir wissen: bevor es neue EPs von Terence Fixmer und Charlotte de Witte (Bild) geben wird, eröffnet Nicolas Bougaïeff den neuen Reigen.

Seine neue EP ist NovaMutes erstes Release seit MOTOR (Bryan Black und Oly Grasset) vor über zehn Jahren. NovaMute, ein Sublabel von Mute (bekannt für Depeche Mode, Goldfrapp, New Order oder Moby), begann 1992 als Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Techno-Releases in Großbritannien. Aber kehren wir zurück zum kanadischen Wahlberliner, der bislang hauptsächlich durch Releases auf Trapez auf sich aufmerksam gemacht hat und als Produzent über einen vielfältigen musikalischen Hintergrund verfügt. Sein Dreitracker „Cognitive Resonance“ beinhaltet Elemente der Bereiche Acid, Techno und sogar Gabber und wird durch Bougaïeffs Vorlieben für avantgardistische Formen noch etwas ‚künstlerischer‘, ohne den Dancefloor aus den Augen zu verlieren.

Nicolas wird diesem Release mit einem Album auf seinem eigenen Denkfabrik-Label folgen; „Principles Of Newspeak“ wird am 24. November erscheinen.