Es kann nicht nur gute Platten geben, darin sind wir uns wohl einig. Auch wenn die Geschmäcker verschieden sind gibt es Konsens-Platten, sowohl im positiven wie auch im negativen Bereich. Aber lest die Rezension unseres freien Mitarbeiters Baze.djunkii aus Hamburg zu Opus Leopard einfach selbst:


Opus Leopard
Walküre (Up To The Sky)
Durchgefallen. Unabhängig davon ob das jetzt Konzeptkunst, Novelty oder im allerschlimmsten Fall sogar Ernst gemeint ist, denn das Sprechsingen von Schickeriatexten mit Wiener Schmäh überlassen wir dann doch lieber dem längst verstorbenen Original. Schlechte Falco-Kopien braucht die Welt nicht im Ansatz und Zeilen wie „Du hast zwar schöne Schuhe, doch ein Herz das hast Du keins“, auch nicht. Gäbe es hier Negativpunkte wäre das mindestens eine -8 auf der nach unten offenen Facepalm-Skala. Voll verdiente 0 Points baze.djunkiii

Nun ja, bildet euch selbst eine Meinung. Das Label Up To The Sky hat schon mehrfach polarisierende Platten veröffentlicht. So das 2010er erschienene Album „Ich bremse nicht für Hurensöhne“ von Mankind.