97750-1


Prins Thomas’ Full Pupp mit dem zweiten Auftritt von Øyvind Morken aus Oslo. Der liefert „Gnagsar J Hernen“. Übersetzt man das, kommt übrigens „Blasen im Gehirn“ raus…nun gut, widmen wir uns dem Titeltrack, dem stampfenden Discomonster mit Oldschool-Schaum vor dem Mund, einem brummenden Viervierteltakt-Motor und dem bewusstseinserweiterndem Break. Auf der B-Seite verschwurbelt uns zunächst „Fjerde Av Den Forste Bolgen“ die Synapsen. Alles dreht sich, ist wunderbar bunt und schmeckt so kosmisch. Schließlich kommt noch „Dr Zoidberg“ zum Einsatz, eine Koproduktion mit Landsmann Even Brenden alias Chmmr. Schockgefrostet in Zeitlupe und Zick-Zack-Kurs Richtung Sky ohne Limit. Zucken, tanzen, Ding Dong. 7/10 Walter Wobbel.