Jean-Baptiste de Laubier aka Para One startete Mitte der 90er Jahre als HipHop-Produzent seine musikalische Karriere, bevor er dann begann mit elektronischen Beats zu experimentieren. 2006 erschien seine erste eigene LP „Epiphanie“ auf Institubes, welche damals hochgelobt wurde. Nach dieser Release arbeitete Para One bis dato als kreativer Kopf hinter den Kulissen: Er remixte u.a. für Künstler wie Daft Punk oder Justice, produzierte den Film „It Was On Earth That I Knew Joy“ und gründete 2010 mit zusammen mit Bobmo und Surkin das Label Marble. Im Juni erscheint nun seine zweite eigene Platte namens „Passion“. Es ist ein etwas poppigeres Album, welches auch auf einigen Tracks von Sängerinnen wie Teki Latex, Irfane oder Jaw unterstützt wird. Vor der Veröffentlichung kommt er für zwei DJ-Sets nach Berlin: Am 16. Mai legt er auf  Boys Noises Geburtstagsparty im Astra auf und am 17. bespielt er das Kater Holzig.

„Passion“ wird am 15. Juni 2012 auf Because Music releast.

Tracklist:
01. Ice Cold
02. Wake Me Up
03. Every Little Thing (feat. Irfane and Teki Latex)
04. Vibrations followed by Poisoned Apples (Interlude)
05. When The Night (feat. Jaw)
06. Sigmund
07. Love Ave
08. You
09. Albatros
10. Lean on Me (feat. Teki Latex)
11. The Talking Drums
12. Empire

www.because.tv