Soeben erreichte uns die tragische Meldung, dass der aus Bad Nauheim stammende Pascal FEOS, mit bürgerlichem Namen Pascalis Dardoufas, verstorben ist. Die genauen Umstände liegen uns leider noch nicht vor, aber Pascal litt seit einiger Zeit an Magenkrebs.  FEOS wurde nur 52 Jahre alt. Wir wünschen den Angehörigen und Freunden viel Kraft. Ruhe in Frieden, Pascal.

FEOS war in der Szene ein angesehener DJ, Produzent und Label-Inhaber. Zusammen mit Maik Maurice Diehl bildete er den Live-Act “Resistance D” und veröffentlichte zudem Lieder unter dem Pseudonym Sonic Infusion. Bis 2011 gehörte er neben Gabriel Le Mar und Alex Azary zum Produzententeam des Ambient-Projektes Aural Float. Er betrieb die Plattenlabel levelNONzero Recordings sowie Need for Groove. Bereits 1984 startete FEOS seine Karriere als DJ. Er bespielte regelmäßig legendäre Locations wie das Dorian Gray, Omen, U60311 oder das Warehouse in Köln. Mit der Veröffentlichung “Cosmic Love”, aus dem Jahr 1990, die als Whitelabel in einer Auflage von 500 Stück erschien, wurden Resistance D zu Pionieren des damals neuen Genres Trance. FEOS veröffentlichte als Sonic Infusion auch auf Sven Väths Label Eye Q Records und Harthouse und war maßgeblich am “Sound of Frankfurt” beteiligt. Als Trance 1995 seinen Höhepunkt erreichte, gründete Pascal FEOS zusammen mit Alex Azary die Labels Electrolux, HeyBabe und Planet Vision. Besonders Elektrolux entwickelte sich sehr erfolgreich und galt als wichtiges Label für Ambient, Dub und Loungemusik. In seiner Karriere remixte FEOS u. a. Künstler wie Jean Michel Jarre, Sven Väth, Laurent Garnier und Anne Clark. Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Kollegen fiel Pascal niemals durch Profilneurosen auf. Er ist uns gegenüber als bescheidener und stets selbstkritischer Künstler aufgetreten und so werden wir ihn in Erinnerung behalten. Bei weitem nicht nur aber sehr in Erinnerung werden uns auch seine HR3-Club-Nächte bleiben.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Pascal FEOS – Flashback in die 90er

Das ist ebenfalls traurig:
Heiko M/S/O ist von uns gegangen
Prodigy-Frontmann Keith Flint ist gestorben
Robert ‘Children’ Miles ist tot
Low-Spirit-Lupo ist tot