Pascal Feos


In den vergangenen Jahren war es etwas ruhiger um Pascal FEOS aka Pascalis Dardoufas. Der Frankfurter gehört zu den Urgesteinen der elektronischen Musikszene, hat zusammen mit Maik Maurice den Harthouse-Live-Act Resistance D gebildet und mit Gabriel Le Mar und Alex Azary das Ambient Projekt Aural Float. Nun hat der Label-Chef von levelNONzero ein Lebenszeichen von sich gegeben und was für eines. FEOS, der Resident in Clubs wie dem Dorian Gray, dem Omen oder dem U60311 in Frankfurt gewesen ist, hat in seiner beispielhaften Karriere schon Remixes für Künstler wie Jean Michel Jarre, Sven Väth, Laurent Garnier oder Anne Clark angefertigt. Jetzt hat sich Pascal FEOS Kylie Minogues “Slow” angenommen. Der Originaltitel wurde bereits im Jahr 2003 veröffentlicht und wurde von Minogue, Dan Carey, Emilíana Torrini geschrieben und von Carey, Torrini und Sunnyroads produziert. FEOS hat zwei verschiedene Versionen gemixt, zuzüglich zum Original-Mix gibt es noch den Instrumental-Mix.

Tracklist:
01: Kylie Minogue – Slow – Bootleg by Pascal FEOS (Original Mix)
02: Kylie Minogue – Slow – Bootleg by Pascal FEOS (Instrumental Mix)

Fazit: sehr nice, mein Po wackelt schon beim anhören.

Das könnte dich auch interessieren:
Bjarki – Musik und Identität
Robert Hood – mit höherer Kraft
Gallya – Länder, Menschen Abendteuer: Bulgarien