Carl Cox Facebook Bild


Am 13. September gingen die beiden DJ-Legenden Paul Oakenfold und Carl Cox in die Geschichte ein. Erstmals durften die beiden mit 50 weiteren Gästen zwischen den vier Meter hohen Steinen der über 5000 Jahre alten Ruine für wohltätige Zwecke spielen. In einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CNN erklärt Oakenfold, wie wichtig es sei, junge Menschen durch eine solche Veranstaltung für die Geschichte der Landschaft und einige ihrer Sehenswürdigkeiten zu sensibilisieren. Veranstaltet wurde das Event von Universe, die unter anderem für das Tribal Gathering Festival bekannt sind. Alle Einnahmen gingen an die Wohltätigkeitsorganisation English Heritage, die über 400 historische Stätten in ganz England verwaltet. „Es war eine einzigartige Erfahrung dort spielen zu dürfen. Ich habe es sehr genossen!“, erklärte der 55-jährige Oakenfold.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Carl Cox stellt die Space-Crew vor
Gubis eher nicht so dolle DJ-Karikaturen: Carl Cox

Foto: Facebook-Seite Carl Cox