Paul van Dyk ist zweifellos seit mehreren Dekaden international bekannt für seine Trance-Produktionen und hat seit vielen Jahren großen Erfolg damit. Vor einiger Zeit hat er ein Buch veröffentlicht, nun folgt ein weiterer großer Schritt in seiner Karriere: Ein neues Label.

Das neue Imprint des deutschen Produzenten und DJs trägt den Namen Next Generation und ordnet sich dem Mutterlabel VANDIT unter, welches nun seit etwa zwanzig Jahren besteht. Es geht, wie der Name schon verrät, um junge aufstrebende Künstler, die eine internationale Plattform benötigen, um die Karriereleiter heraufzuklettern.

Paul van Dyk höchstpersönlich sagt dazu: „We’re two decades in to VANDIT and we felt this was the right juncture to make this distinction. We want to clearly define what – over time – have become the two distinct tracks our artists are on. Musically, those producers already established will remain on VANDIT’s mainline label. The talent that Team VANDIT’s spotted, or those beginning to make names for themselves will start their journey through us on Next Generation. Investment is the key to all our futures, so the team’s aim through VANDIT Next Generation is to nurture that next wave of trance producer and see them on the right course.“

Natürlich gibt es auch schon einen Release-Plan. Alle zwei Wochen am Mittwoch wird es eine neue Veröffentlichung auf dem Label geben. Mit dabei sind bereits offiziell Steve Dekay, Jamie Walker und Aerotek. Den ersten Track von Steve Dekay namens „The Blooming Era“ gibt es unten zu hören.

 

24.04 VANX001 Steve Dekay – ‘The Blooming Era’
08.05 VANX002 Jamie Walker – ‘Fly Away’
22.05 VANX003 Aerotek – ‘Dystopia Is My Utopia’
05.06 VANX004 Aimoon – ‘Dream Stream’
19.06 VANX005 Jan Miller – ‘Sweets’
03.07 VANX006 Mhammed El Alami & Alex Wright – ‘L’esprit’
19.07 VANX007 Casey Rasch – ‘Forget About it’

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ab sofort erhältlich: „Im Leben bleiben“ – Das Buch von Paul van Dyk
Paul van Dyk bekommt 12 Millionen Dollar nach State-Of-Trance-Unfall
Paul van Dyk kündigt neues Studioalbum „Music Rescues Me“ an