bradock1



Der französische DJ und Produzent Pépé Bradock meldet sich neuer und alter Musik zurück. Am ersten Juni veröffentlicht er ein die 12Inch „Deep Burnt Edits (Ata 1972)“, die neben dem Original seines legendären Tracks „Deep Burnt“ auch noch eine Neubearbeitung enthält. Das ganze ist limitiert und erscheint am 1. Juni auf seinem Label Atavisme. Ebenfalls auf Atavisme folgt am 22. Juni neues Material, die EP „Le Fada“ und schließlich steuert er zwei Remixe zu Todd Terjes EP „It’s Remix Time“ bei.

Deep Burnt Edits:
A1: Surprise!
B1: The Surprise Is That There Is No Surprise!

Le Fada:
A1: Abul-Abbas
B1: Choses Irréparables
B2: Homo Sandwichus

It’s Remix Time:
A1: Inspector Norse (Pépé Bradock Remix)
A2: Swing Star (Pépé Bradock Remix)
B1: Strandbar (Joakim Remix)
B2: Strandbar (Eric Duncan Remix)