Bildschirmfoto 2014-02-21 um 12.46.54
Obwohl sich so manch einer beim letztjährig erschienenen Peter Horrevorts-Album „Evolver“ vor Begeisterung regelrecht überschlagen hat, hat mich dieses wegen seiner fehlenden Dreckigkeit leider nicht so wirklich erreicht. Abhilfe schaffen jetzt die Remixe der Herren Johannes Heil sowie Fritz Zander und Sven von Thülen, besser bekannt als Zander VT. Heil beweist auf Seite A eindrucksvoll, dass er immer noch in der Lage ist schnörkellosen, drückenden und bratzigen Techno zu produzieren. Denn obwohl auf den neuneinhalb Minuten gar nicht viel mehr passiert als dass eine einfache Drumbegleitung nach vorne marschiert und eine triolisierte Bassline ab und zu „schniirg“ macht, sorgt die Nummer mit Sicherheit nicht nur bei mir für mächtig Euphorie. Für Leute, die es lieber etwas filigraner haben, kommt der Zander VT Mix von „Oorsprong“ daher, der über achteinhalb Minuten Chords noch und nöcher droppt und sich somit seinen Platz im Herzen so manchen Neo-Detroit-Freunds sichern kann. Kann sich hören lassen! (5/6) Sanomat